So gewann Lara Gut die erste Weltcup-Abfahrt in La Thuile

Auf der anspruchsvollen Strecke im italienischen La Thuile hat Lara Gut ihren 2. Abfahrtssieg der Saison gefeiert. Weil Lindsey Vonn ausschied, übernahm sie ausserdem die Führung im Gesamtweltcup. Lesen Sie den Rennverlauf im Ticker nach.

Lara Gut hat die Führung im Gesamtweltcup wieder übnernommen.

Bildlegende: Hat gut Lachen Lara Gut hat die Führung im Gesamtweltcup wieder übnernommen. SRF

Ski: Abfahrt der Frauen in La Thuile

Das Schlussklassement im LiveCenter

1. Lara Gut (Sz), 1:35,57

2. Cornelia Hütter (Ö), +1,02

3. Nadia Fanchini (It), +1,03

4. Fabienne Suter (Sz), +1,17

Out: Lindsey Vonn (USA), Kajsa Kling (Sd), Joana Hählen (Sz)

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 13 :38

    Das war der Auftakt

    Das war die erste Weltcup-Abfahrt im italienischen La Thuile. Bereits am Samstag geht es weiter. Verfolgen Sie dieses Rennen ab 10:40 Uhr live auf SRF zwei und im Ticker.

  • 13 :35

    Ein Tag für Lara Gut

    Die Tessinerin setzt im Kampf um den Gesamtweltcup ein Ausrufezeichen. Sie gewinnt das Ersatzrennen für Crans-Montana in La Thuile mit über einer Sekunde Vorsprung auf die Konkurrenz. Lindsey Vonn schied aus und muss im Kampf um den Gesamtweltcup einen Nuller verkraften. Lara Gut übernahm indes mit 14 Punkten Vorsprung die Führung.

    Auch die weiteren Schweizerinnen überzeugten. Fabienne Suter wurde 4., Corinne Suter fuhr bei ihrem Comeback auf Rang 12.

  • 13 :20

    Lara Gut an der Spitze.

    Bildlegende: Die Top 10 Lara Gut an der Spitze. SRF

  • 13 :09

    29 Alice McKennis (USA)

    In der Fahrt der Amerikanerin sind viele kleine Unsauberheiten auszumachen. Dies wirkt sich auch negativ auf die Zeit aus. 2,8 Sekunden verliert sie bis ins Ziel und liegt nur an 16. Stelle.

  • 13 :01

    27 Joana Hählen (Sz)

    Die nächste Schweizerin erlebt im oberen Teil eine Schrecksekunde, als der Ski einen kurzen Moment anhängt. Weiter unten kommts dann noch schlimmer. Hählen verliert das Gleichgewicht und kann sich nicht mehr vor dem Sturz ins Fangnetz retten. Sie steht aber bereits wieder und scheint glimpflich davongekommen zu sein.

  • 12 :46

    22 Lindsey Vonn (USA)

    Im oberen Teil haben sich im Vergleich zum Training einige Schläge gebildet, die der Amerikanerin zum Verhängnis werden. Kompromisslos versucht sie ihren Radius durchzuziehen, verliert dabei aber einen Ski und scheidet aus. Damit scheint der Sieg von Gut so gut wie sicher. Im Kampf um den Gesamtweltcup ein Rückschlag für die «Speed Queen».

    Video «Lindsey Vonn stürzt auf der Abfahrt in La Thuile» abspielen

    Lindsey Vonn stürzt auf der Abfahrt in La Thuile

    2:02 min, vom 19.2.2016

  • 12 :45

    21 Fabienne Suter (Sz)

    Auch die Landsfrau von Gut führt bei der 1. Zwischenzeit und verliert in der Folge deutlich Zeit. Im untersten Streckenteil büsst sie dann nichts mehr ein und kommt mit 1,17 Sekunden Rückstand ins Ziel. Mit dem 4. Platz kann Suter sicher zufrieden sein.

    Video «Die Abfahrtsvierte Fabienne Suter im Interview» abspielen

    Die Abfahrtsvierte Fabienne Suter im Interview

    1:11 min, vom 19.2.2016

  • 12 :42

    20 Tina Weirather (Lie)

    Sie erwischt den Start deutlich besser als Gut und führt folgerichtig bei der 1. Zwischenzeit. In der Folge kann sie aber nicht mehr mit der Schweizerin mithalten und verliert deutlich an Boden. Die Ziellinie überquert sie mit 1,43 Sekunden Rückstand an 5. Stelle.

  • 12 :39

    18 Lara Gut (Sz)

    Zwar verpasst die Tessinerin die Einfahrt in den Steilhang komplett, im steilen Gelände kann sie aber sofort wieder Tempo aufbauen und so den Schaden in Grenzen halten. Von da an zeigt Gut eine formidable Fahrt und kommt mit 1,02 Sekunden Vorsprung ins Ziel.

    Video «Die Fahrt von Lara Gut in La Thuile» abspielen

    Die Fahrt von Lara Gut in La Thuile

    2:14 min, vom 19.2.2016

  • 12 :34

    16 Cornelia Hütter (Ö)

    Die Österreicherin liefert sich von oben bis unten ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Nadia Fanchini. Letztlich geht sie mit dem Minimal-Vorsprung von einer Hundertstelsekunde in Führung.

  • 12 :30

    15 Corinne Suter (Sz)

    Sie kann das mangelnde Selbstvertrauen und die beim Sturz in Garmisch erlittene Hirnerschütterung nicht vertuschen. Im unteren Streckenabschnitt macht sie dennoch rund 2 Zehntel gut und klassiert sich im 5. Rang. Ein durchaus respektables Comeback von Suter.

    Corinne Suter in Aktion

    Bildlegende: Zurück auf der Rennstrecke Corinne Suter. SRF

  • 12 :26

    13 Laurenne Ross (USA)

    67 Hundertstel verliert die Amerikanerin bis zur 2. Zwischenzeit. Ab diesem Zeitpunkt kommt sie stetig näher an Fanchini heran und muss sich letztlich nur um 26 Hundertstel geschlagen geben. Über ihren Steigerungslauf auf Rang 2 freut sich Ross im Ziel zurecht.

  • 12 :24

    12 Kajsa Kling (Sd)

    Die schwedische Speed-Spezialistin fährt eine saubere Linie, ist zeitlich dabei und macht im Gleit-Abschnitt Zeit gut. Dann bricht sie ihre Fahrt nach einem Schlag ab. Offensichtlich verspürte sie Schmerzen im Knie.

  • 12 :22

    Die nächsten Fahrerinnen.

    Bildlegende: Die nächsten Fahrerinnen. SRF

  • 12 :20

    10 Nadia Fanchini (It)

    Die nächste Einheimische zeigt einen sauberen Startteil und kann dann gar noch einen draufsetzen. Sie nimmt der bis anhin klar in Führung liegenden Curtoni bis ins Ziel 88 Hundertstel ab. Damit ist die Doppelführung für Italien perfekt.

  • 12 :16

    8 Edit Miklos (Un)

    Die Ungarin hält insbesondere im oberen Teil der Strecke gut mit Curtoni mit. Zwar keine saubere Fahrt aber sie lässt die Skis laufen und sichert sich mit 81 Hundertsteln Rückstand den 2. Platz.

  • 12 :14

    7 Francesca Marsaglia (It)

    Die Italienerin erwischt keinen guten Start und lässt auch keine Steigerung folgen. Auf ihre Landsfrau verliert sie kontinuierlich Zeit und liegt mit 2,23 Sekunden Rückstand nur auf Rang 4.

  • 12 :10

    4 Elena Curtoni (It)

    Was für eine Leistung der Italienerin. Im oberen Streckenteil erlebt sie einen echten Schreckmoment, als sie nach einem Verschneider beinahe stürzt. In der Folge steht sie aber bestechend sicher auf den Skis und kommt mit dem grossen Vorsprung von 2,38 Sekunden Vorsprung ins Ziel.

  • 12 :04

    2 Ragnhild Mowinckel (No)

    Die technisch versierte Athletin aus Norwegen ist in allen Streckenteilen schneller als Venier und kommt mit 4 Zehnteln Vorsprung ins Ziel.

  • 12 :03

    1 Stephanie Venier (Ö)

    Mit 1:40,26 stellt die Österreicherin die erste Richtzeit auf. Sie bewältigt die zahlreichen Schwierigkeiten aber eher kontrolliert. Da liegt noch viel mehr drin auf diesem abwechslungsreichen Kurs.