So gewann Lara Gut die Super-Kombination von Val d'Isère

Lara Gut gewinnt die Super-Kombination von Val d'Isère mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung auf Lindsey Vonn. Michelle Gisin (12.) und Wendy Holdener (14.) sorgten für ein gutes Team-Resultat. Den Rennverlauf gibt's im Ticker zum Nachlesen.

Lara Gut.

Bildlegende: Lara Gut Eine Hundertstelsekunde entschied zu Gunsten von Lara Gut. SRF

Ski: Super-Kombination Frauen, Val d'Isère

Zu den Resultaten

1. Lara Gut (Sz), 2:38,30

2. Lindsey Vonn (USA), +0,01

3. Michaela Kirchgasser (Ö), +0,91

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 14 :45

    Perfekter Start ins Rennwochenende

    Damit sind die Rennen in Val d'Isère aus Schweizer Sicht so richtig lanciert. Die Abfahrt am Samstag und den Riesenslalom am Sonntag können Sie wiederum live auf SRF zwei und im Ticker mitverfolgen.

  • 14 :42

    Gut die strahlende Siegerin

    In der Abfahrt legte Lara Gut die Grundlage zu ihrem Triumph in der Super-Kombi von Val d'Isère. Sie verlor nur 38 Hundertstel auf die unwiderstehlich auftretende Lindsey Vonn. Im Slalom konnte die Tessinerin dann genau diese Differenz und noch eine einzige Hundertstelsekunde mehr auf die Amerikanerin gutmachen.

    Dank den 100 Punkten für den Sieg bleibt Gut auch im Gesamt-Weltcup zumindest in Schlagdistanz mit Vonn.

  • 14 :38

    Michelle Gisin (Sz, 12.)

    Gleich die nächste Athletin aus dem Schweizer Slalom-Team. Ihr gelingt ein guter Lauf, mit dem ihr der Sprung auf Platz 12 gelingt. Damit hat sie das team-interne Duell gegen Holdener knapp für sich entschieden.

  • 14 :35

    Wendy Holdener (Sz, 35.)

    Die Slalom-Spezialistin macht nicht den erhofften grossen Schritt nach vorne. Sie macht nur gerade 4 Zehntel gut und fährt auf Platz 13.

  • 14 :31

    Joana Hählen (Sz, 32.)

    Die Schweizerin belegt nach einem für ihre Verhältnisse passablen Slalom den 24. Platz.

  • 14 :29

    Lindsey Vonn (USA, 1.)

    Die Überfliegerin der Saison verliert bis zur 1. Zwischenzeit ihren kleinen Vorsprung aus der Abfahrt. Von da an liefert sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Schweizerin. Im Ziel eine Hundertstelsekunde zugunsten von Lara Gut. Was für ein Finale in Val d'Isère!

  • 14 :25

    Lara Gut (Sz, 2.)

    Die Schweizerin zeigt nach einer guten Leistung in der Abfahrt einen hervorragenden Slalom. Flüssig und ohne Probleme kommt sie ins Ziel und geht mit 91 Hundertsteln Vorsprung deutlich in Führung. Vonn ist nun also gefordert.

    Video «Ski: Super-Kombi Frauen in Val d'Isère, Siegfahrt Lara Gut» abspielen

    Die Siegesfahrt von Lara Gut

    1:09 min, vom 18.12.2015

  • 14 :23

    Cornelia Hütter (Ö, 3.)

    Die Österreicherin kann im Slalom nicht mithalten und fällt ebenfalls zurück.

  • 14 :23

    Ilka Stuhec (Slo, 4.)

    Ganz bitter dieser Ausfall von Stuhec. Sie scheint auf dem besten Weg, an ihre tolle Abfahrtsleistung anzuknüpfen. Nachdem sie bis zur 2. Zwischenzeit noch 1 Sekunde Vorsprung hat, folgt unmittelbar danach der Einfädler.

  • 14 :21

    Laurenne Ross (USA, 5.)

    Die Amerikanerin zeigt in ihrer deutlich schwächeren Disziplin eine akzeptable Leistung, verliert aber viel Zeit. Rang 10 gibts für Ross.

  • 14 :17

    Mirjam Puchner (Ö, 7.)

    Die junge Österreicherin verliert bis zur 1. Zwischenzeit bereits den ganzen Vorsprung aus der Abfahrt. Auch sie fällt weit zurück, nur Rang 13 für Puchner.

  • 14 :16

    Das Klassement vor den besten 8 aus der Abfahrt.

    Bildlegende: Das Klassement vor den besten 8 aus der Abfahrt. SRF

  • 14 :11

    Denise Feierabend (Sz, 11.)

    Der Slalom-Spezialistin wird eine Vertikale zum Verhängnis. Auf dem Innenski rutscht sie weg und scheidet aus. Schade um die sehr gute Ausgangslage, in die sie sich mit einer tollen Abfahrtsleistung gebracht hatte.

    Video «Ski Alpin, Frauen Weltcup, Super-Kombi in Val d'Isère, Out von Feierabend» abspielen

    Das ärgerliche Out von Feierabend

    0:59 min, vom 18.12.2015

  • 14 :08

    Margot Bailet (Fr, 12.)

    Die Einheimische startet mit 1 Sekunde Vorsprung in den Slalom. Sie holt das Maximum heraus und klassiert sich mit 93 Hundertsteln Rückstand auf Platz 3.

  • 14 :05

    Stephanie Venier (Ö, 14.)

    Auch die Österreicherin hat noch Nachholbedarf in der Disziplin Slalom. Sie bleibt chancenlos und fällt mit 3,87 Sekunden Rückstand weit zurück.

  • 14 :01

    Kajsa Kling (Sd, 16.)

    Die Speed-Spezialistin aus Schweden macht nicht den spritzigsten Eindruck zwischen den Stangen. Sie verliert viel Zeit und klassiert sich mit 2,38 Sekunden Rückstand auf Platz 6.

  • 13 :56

    Michaela Kirchgasser (Ö, 20.)

    Erwartungsgemäss stellt die Edeltechnikerin aus Österreich die neue Bestzeit auf. Mit einem guten Slalomlauf lässt sie Ferk um 34 Hundertstel hinter sich.

  • 13 :51

    Marusa Ferk (Slo, 26.)

    Die Slowenin überzeugt und legt einen guten Slalom hin. Die spritzige Fahrt wird mit Platz 1 belohnt. 2,39 Sekunden Vorsprung fährt sie gegenüber der zuvor gestarteten Patrizia Dorsch (De) heraus.

  • 13 :47

    Lotte Smiseth Sejersted (No, 30.)

    Die Norwegerin eröffnet den Slalom und damit die Entscheidung in der Super-Kombi. Mit der Gesamtzeit von 2:42,49 kommt sie ins Ziel.

  • 13 :45

    Nur Feierabend und Gut in den Top 30

    Die Schweiz schickt 2 gut positioniert Athletinnen in die Entscheidung. Denise Feierabend startet als 11. der Abfahrt zum Slalom, Lara Gut als 2. Beide dürfen sich durchaus Podest-Chancen ausrechnen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.12.2015, 10:20 Uhr