So kam es zur erneuten Absage der Abfahrt

Lange hat man in Crans-Montana gehofft, doch schliesslich mussten die Verantwortlichen erneut kapitulieren. So kam es in Crans-Montana zur Absage der Frauen-Abfahrt.

Blick auf die verwaiste Piste Mont Lachaux.

Bildlegende: Die Piste bleibt leer In Crans-Montana konnte erneut nicht gefahren werden. Keystone

Ski: Frauen-Abfahrt in Crans-Montana

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 11 :34

    Wir vertrösten Sie auf morgen

    In den Walliser Alpen muss also der ganze Weltcup-Tross für heute wieder zusammenpacken. Trotz unermüdlicher Bemühungen der Pistenarbeiter konnte bis zum Schluss die Sicherheit der Fahrerinnen nicht gewährleistet werden. Ein allfälliger Ersatztermin steht noch aus.

    Morgen soll nun in Crans der Spezialslalom stattfinden – der 1. Lauf ist für 9:50 Uhr angesetzt. Wir melden uns rechtzeitig zurück.

  • 11 :28

    Kein grünes Licht – auch der 2. Versuch scheitert

    Wir haben vergeben gehofft: Nach einem langen Hin und Her hat die Rennjury darüber befunden, dass heute Sonntag in Crans-Montana keine Abfahrt stattfinden kann.

    Aussergewöhnlicher «Tagungsort»: Die Jury muss kapitulieren

  • 10 :38

    SRF-Experte Michi Bont: «Es sind noch grosse Fortschritte nötig»

    Kann das Rennen in Crans-Montana noch gerettet werden? Hören Sie im Interview, wie unser Mann vor Ort die aktuelle Situation beurteilt.

    Derweil meldete sich auch FIS-Renndirektor Atle Skaardal zu Wort. «Wir versuchen alles Mögliche, um die verbleibende Zeit zu nutzen und die Piste herzubringen. Doch ich muss zugeben, dass es wackelt.» Wenig Anlass zu Optimismus also.

    Video «Bond zum Problem: «Die Piste bricht an gewissen Stellen durch»» abspielen

    Bont zum Problem: «Die Piste bricht an gewissen Stellen durch»

    4:37 min, vom 14.2.2016

  • 9 :57

    Es kann noch nicht losgehen in Crans-Montana

    Die Geduld der Athletinnen und Skifans wird weiter strapaziert. Der neue Startzeitpunkt der Abfhart ist auf 12:30 Uhr festgelegt worden. Die zu weiche Piste sollte bis zu diesem Zeitpunkt besser präpariert sein.

    Um 11 Uhr will die Jury ein nächstes Mal beraten und die Fahrerinnen wieder auf eine neue Besichtigung lassen.

    Der ganze Tag wird sich wieder in die Länge ziehen

  • 9 :28

    Ein Update verheisst nichts Gutes

    In Crans-Montana herrscht weiter Skepsis. Das Wetter zeigt sich zwar freundlich, doch die Piste ist viel zu weich und vor allem an den Schlüsselstellen in einem labilen Zustand.

    Die Organisatoren arbeiten weiterhin auf Hochtouren. Doch schaffen sie den Wettlauf mit der Zeit? Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass mit weiteren Verzögerungen zu rechnen ist.

  • 8 :58

    Aktuell sind wir bei der Kaffeepause

    Die Jury lässt sich noch etwas Zeit mit der Entscheidung, ob tatsächlich um 10:30 Uhr gestartet werden kann. Um 9:45 Uhr soll Klarheit darüber herrschen.

    Die Fahrerinnen üben sich in Geduld

  • 8 :52

    Doch noch Fragezeichen

    Bei der Besichtigung wurden vor allem im unteren Streckenteil (noch) keine idealen Sichtverhältnisse ausgemacht. Die Athletinnen machen gewisse Stellen als sehr weich und nicht befahrbar aus.

    Schon gestern wurde die Option in Betracht gezogen, auf den weiter unten liegenden Reservestart auszuweichen. Wir bleiben dran!

    Die Fahrerinnen tasten sich an die Piste heran.

    Bildlegende: Kritische Blicke Die Fahrerinnen tasten sich an die Piste heran. SRF

  • 8 :48

    Die ersten Bilder von der Besichtigung

    SRF-Mann Paddy Kälin hat für uns ein paar Eindrücke eingefangen. Noch herrscht die Ruhe vor dem Sturm.

    Kurzdreh aus dem Zielbereich

  • 8 :45

    2. Versuch für die Abfahrt in Crans-Montana

    Guten Morgen zum Liveticker rund um die geplante Frauen-Abfahrt im Walliser Skiort. Das für gestern vorgesehene Rennen soll nun heute Sonntag um 10:30 Uhr starten (live auf SRF zwei).

    Aus Crans-Montana werden viel bessere Bedingungen gemeldet, seit rund einer halben Stunde läuft die Besichtigung.

    Crans macht sich bereit

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zu Ski alpin