So lief der Slalom der Frauen in Lienz

Wendy Holdener wird nur von Disziplinen-Leaderin Frida Hansdotter überflügelt, Michelle Gisin wird 7. Lesen Sie den Verlauf des Rennens hier noch einmal nach.

Wendy Holdener

Bildlegende: Wendy Holdener Die Schwyzerin fährt nur hauchdünn am Tagessieg vorbei. Keystone

Ski: Slalom Frauen in Lienz

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 14 :29

    Ausblick auf das weitere Programm

    Der nächste Ernstkampf im Frauen-Slalom findet erst im nächsten Jahr statt. Am 5. Januar fahren die Athletinnen in Santa Catarina (It) wieder um Punkte. Auch dann sind wir wieder für Sie da.

  • 14 :26

    HANSDOTTER GEWINNT DEN SLALOM VON LIENZ

    Es ist für die Schwedin erst der 3. Vollerfolg in einem Weltcup-Rennen. In dieser Saison stand sie noch nie zuoberst auf dem Podest.

    Holdener zeigte eine starke Leistung und wurde nur hauchdünn geschlagen. Das Podest komplettiert Vlhova aus der Slowakei.

    Gisin wird 7., Feierabend muss sich mit dem 25. Rang abfinden.

  • 14 :24

    Frida Hansdotter (Sd, 1.)

    Bei der 1. Zwischenzeit liegt sie nur noch 9 Hundertstel vor Holdener. Auch bei der 2. und 3. Zwischenzeit ist sie immer noch in Front. Schliesslich ist sie 7 Hundertstel schneller als Holdener.

  • 14 :22

    Wendy Holdener (Sz, 2.)

    Holdener ist gut unterwegs. Sie zeigt keine Probleme und ist praktisch gleichauf mit Vhlova. Im letzten Teil der Strecke fährt sie besser als die Slowakin. Sie übernimmt die Führung dank einer souveränen Leistung.

    Video «Ski Alpin: 2. Lauf Holdener» abspielen

    Der 2. Lauf von Holdener

    1:15 min, vom 29.12.2015

  • 14 :19

    Michaela Kirchgasser (Ö, 3.)

    Mit Gebrüll wird die Österreicherin in den 2. Lauf geschickt. Ihr wird jenes Tor, bei welchem sich Gisin noch retten konnte, zum Verhängnis. Sie kommt zu schnell in die Kurve und scheidet danach aus.

  • 14 :16

    Petra Vlhova (Slk, 6.)

    Durch eine souveräne Fahrt übernimmt die Slowakin die Führung. Des Weiteren gelingt ihr die Laufbestzeit. Die 20-Jährige verzückt die Menge erneut.

  • 14 :12

    Michelle Gisin (Sz, 7.)

    Akrobatisch hält sich die Engelbergerin im Rennen. Dadurch verliert sie deutlich an Zeit. Bei Zwischenzeit 2 liegt sie 48 Hundertstel zurück. Sie hakt den Fehler aber gut ab und kommt mit 34 Hundertstel Rückstand und dem 3. Rang ins Ziel.

    Im Ziel ärgert sie sich, denn sie weiss genau, dass mehr drin gelegen wäre.

    Video «Ski: Slalom Frauen, 2. Lauf Gisin» abspielen

    Der 2. Lauf von Gisin in voller Länge

    1:07 min, vom 29.12.2015

  • 14 :05

    Carmen Thalmann (Ö, 10.)

    Die Österreicherin verdoppelt ihren Vorsprung bei der 1. Zwischenzeit. Auch danach zeigt sie eine sehr gute Leistung. Mit einer tollen Fahrt übernimmt sie die Spitze. Das Publikum feiert die 26-Jährige lautstark. 66 Hundertstel liegt sie vor Curtoni.

  • 14 :02

    Irene Curtoni (It, 12.)

    Dank einem starken Finish ist sie die neue Leaderin. 29 Hundertstel liegt sie vor Gagnon.

  • 13 :59

    Anna Swenn-Larsson (Sd, 13.)

    Bei der 1. Zwischenzeit liegt sie bereits in Rückstand. Er wächst danach sogar noch an. Im Steilhang bekundet sie Mühe, weshalb es nur für den 10. Zwischenrang reicht.

  • 13 :53

    Maria Pietilä-Holmner (Sd, 16.)

    Eine kleine Unkonzentriertheit kostet die Führung. Gerade einmal 10 Hundertstel liegt sie hinter der führenden Gagnon. Damit liegt sie auf Rang 2.

    Die Hälfte der Teilnehmerinnen ist gestartet.

    Zwischenklassement nach 15 Fahrerinnen im 2. Lauf.

    Bildlegende: Zwischenklassement Gagnon liegt in Führung. SRF

  • 13 :51

    Marie-Michelle Gagnon (Ka, 17.)

    Im oberen Streckenteil baut sie ihren Vorsprung auf Mölgg auf. Im Mittelteil verliert sie aber wieder an Zeit. Dennoch gelingt ihr die beste Laufzeit und damit der Sprung an die Spitze.

  • 13 :44

    Denise Feierabend (Sz, 21.)

    Sie findet den Rhythmus schnell und verbremst sich danach. Dadurch büsst sie knapp eine Sekunde ein. Auch ihr gelingt es nicht, Mölgg zu verdrängen. Sie fällt auf den 7. Zwischenrang zurück. Im Ziel ist sie sichtlich enttäuscht.

  • 13 :43

    Bernadette Schild (Ö, 21.)

    Es reicht ihr nicht, um Mölgg von der Spitze zu verdrängen. Mit einem Rückstand von 7 Hundertstel auf die Italienerin beendet sie den 2. Lauf.

  • 13 :38

    Manuela Mölgg (It, 25.)

    Mit deutlichem Vorsprung auf Bucik und Wiesler übernimmt Mölgg die Führung. Ihre italienischen Teamkolleginen applaudieren.

  • 13 :37

    Ana Bucik (Sln, 26.)

    Wir haben eine Doppelführung hier in Linz. Bucik fährt im unteren Teil der Piste stärker als Wiesler und kommt zeitgleich ins Ziel.

  • 13 :33

    Maren Wiesler (De, 28.)

    In optimalem Rhythmus gelingt der Deutschen ein idealer Lauf. Sie übernimmt die Gesamtführung.

  • 13 :32

    Christina Geiger (De, 29.)

    Die 25-Jährige fädelt bereits beim 3. Tor ein und scheidet aus.

  • 13 :30

    Taina Barioz (Fr, 30.)

    Ohne grössere Probleme stellt die Französin mit 1:51,50 Minuten die erste Gesamtzeit auf.

  • 13 :15

    In Kürze geht es weiter

    Die Konstellation verspricht Spannung. Holdener wird alles daran setzen, den Rückstand auf Hansdotter wettzumachen. Doch auch Kirchgasser und Strachova dürfen sich Hoffnungen auf den Tagessieg machen.

    Für Gisin und Feierabend gilt es, die Leistung aus dem 1. Lauf zu bestätigen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 29.12.15, 10:20 Uhr