So lief der Super-G der Frauen in Garmisch-Partenkirchen

Lara Gut gewinnt vor Viktoria Rebensburg (De) und Lindsey Vonn (USA). Fabienne Suter (14.) fährt in die Punkteränge. Den Verlauf gibt's hier zum Nachlesen.

Lara Gut während des Super-G in Garmisch.

Bildlegende: Fährt allen davon Lara Gut. Keystone

Ski: Super-G Frauen in Garmisch

Das Schlussklassement in der Resultat-Übersicht

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 13 :05

    Ausblick auf das weitere Programm

    Nun zieht es die Fahrerinnen weiter in die Schweiz. Am nächsten Samstag findet in Crans Montana der nächste Ernstkampf in Form einer Abfahrt statt. Auch diesen Leckerbissen können Sie auf SRF zwei, sowie im Liveticker mit Stream verfolgen.

  • 13 :05

    Die weiteren Schweizerinnen

    Fabienne Suter (14.) konnte nicht an ihre Leistung aus der Abfahrt anknüpfen. Joana Hählen (34.) und Priska Nufer (43.) verpassten die Punkteränge. Corinne Suter stürzte nach wenigen Metern heftig. Denise Feierabend und Mirena Küng schieden aus.

    Dennoch überstrahlen die Erfolge von Janka und Gut.

  • 13 :02

    Gut weist Vonn in die Schranken

    Zum 1. Mal in dieser Saison heisst die Siegerin im Super-G nicht Lindsey Vonn. Lara Gut zeigte nach einer Enttäuschung in der Abfahrt auf der Kandahar eine enorm starke Reaktion. Sowohl Viktoria Rebensburg, als auch Vonn konnten die Tessinerin nicht aus der Leaderbox verdrängen. Damit macht Gut im Gesamtweltcup einige Punkte auf Leaderin Vonn gut. Es ist der 17. Sieg der Schweizerin im Weltcup.

    Video «Lara Gut nach ihrem Sieg im Super-G in Garmisch» abspielen

    Lara Gut im Interview nach ihrem Triumph

    1:57 min, vom 7.2.2016

  • 12 :59

    55 Priksa Nufer (Sz)

    Die Schweizerin fährt auf den zweitletzten Platz.

  • 12 :39

    45 Mirena Küng (Sz)

    Kurz vor dem Ziel verpasst Küng ein Tor und fährt das Rennen so nicht zu Ende.

  • 12 :28

    40 Denise Feierabend (Sz)

    Die Obwaldnerin scheidet nach der 2. Zwischenzeit aus.

  • 12 :27

    Noch einmal 2 Änderungen

    Sowohl Sofia Goggia (It, 15.) als auch Coralie Frasse Sombet (18.) aus Frankreich fahren unter die besten 20.

  • 12 :08

    30 Elena Fanchini (It)

    Der letzte Prüfstein für Gut begibt sich auf die Piste. Die Italienerin macht im oberen Streckenteil einen Fehler und kann Gut nicht verdrängen. Mit mehr als 3 Sekunden Rückstand kommt sie ins Ziel.

  • 12 :04

    28 Mirjam Puchner (Ö)

    Bei der 1. Zwischenzeit leuchtet es noch grün auf. Danach verliert die Österreicherin aber kontinuierlich Zeit. Schliesslich reicht es nur für den 23. Rang.

  • 11 :53

    Das 2. Zwischenklassement.

    Bildlegende: Der Sieg ist Gut praktisch sicher Das 2. Zwischenklassement. SRF

  • 11 :49

    Unterstützung des Fedcup-Teams

  • 11 :48

    23 Viktoria Rebensburg (De)

    Die Deutsche kann mit einer aggressiven Leistung zwar Vonn verdrängen, aber Gut ist nach wie vor unerreichbar.

    Video «Viktoria Rebensburg kann Gut nicht von der Spitze verdrängen» abspielen

    Rebensburg kann sich nicht an die Spitze setzen

    1:37 min, vom 7.2.2016

  • 11 :42

    19 Lindsey Vonn (USA)

    Vonn wird gefordert sein nach der Darbietung Guts. Sie ist in der oberen Passage gleich schnell wie die Tessinerin. Danach verliert sie an Zeit. Auch den 3. Vergleich gewinnt sie. Durch einen Fehler verliert sie die Kontrolle über den Ski, was dazu führt, dass sie 23 Hundertstel hinter Gut liegt. Platz 2 ist die Konsequenz.

    Video «Lindsey Vonn für einmal nicht siegreich im Super-G» abspielen

    Vonn für einmal nicht siegreich im Super-G

    1:30 min, vom 7.2.2016

  • 11 :39

    17 Lara Gut (Sz)

    Eine starke Leistung der Tessinerin bedeutet die Spitzenposition. In den flachen Passagen kann sie das Tempo hochhalten und fährt danach sehr sicher. Damit zeigt sie nach der gestrigen Enttäuschung eine starke Reaktion.

    Video «Lara Gut mit der Bestzeit in Garmisch-Partenkirchen» abspielen

    Lara Gut mit der Bestzeit in Garmisch-Partenkirchen

    1:30 min, vom 7.2.2016

  • 11 :38

    16 Cornelia Hütter (Ö)

    Nun sind die besten Fahrerinnen an der Reihe. Mit einer direkten Fahrt nimmt sie viel Tempo in den Schlusshang mit. Vor allem durch die souveräne Einfahrt in die «FIS-Schneise» korrigiert sie den verhaltenen Start. Sie stellt eine neue Bestzeit auf und ist 4 Hundertstel schneller als Kling.

  • 11 :36

    Das Zwischenranking im Super-G in Garmisch.

    Bildlegende: Stand nach 15 Fahrerinnen Das Ranking. SRF

  • 11 :32

    14 Tamara Tippler (Ö)

    Die 6. des Super-G-Weltcups nimmt im «Eishang» viel Risiko auf sich und ist gut dabei. Auf der schmierigen Unterlage im unteren Streckenteil verliert sie viel Schwung und Tempo. Dadurch kann sie ihre gute Leistung von der Startpassage nicht bestätigen.

  • 11 :29

    Lindsey Vonn beim Warm-Up.

    Bildlegende: Letzte Vorbereitungen Die «Speed-Queen» Lindsey Vonn beim Warm-Up. SRF

  • 11 :26

    3 Italienerinnen in Folge

    Elena Curtoni klassiert sich nach einer ansprechenden Fahrt auf dem 2. Zwischenrang und wird sogleich von Teamkollegin Federica Brignone verdrängt. Johanna Schnarf enttäuscht mit dem 7. Platz.

  • 11 :20

    8 Kajsa Kling (Sd)

    Weiter geht es. Auch wenn ihr die Kurve in der Einfahrt zur «Hölle» nicht optimal gelingt, stellt sie eine neue Bestmarke auf.