So verlief die erste Abfahrt in Lake Louise

Lindsey Vonn siegt trotz Beinahe-Sturz. Lara Gut und Fabienne Suter zeitgleich 6. Hier können Sie den Rennverlauf nochmals in aller Ruhe nachlesen.

Lindsey Vonn

Bildlegende: Lindsey Vonn siegte trotz eines groben Verschneiders. SRF

Ski: Abfahrt Frauen in Lake Louise

Hier geht es zum Schlussklassement.
1. Lindsey Vonn 1:50.50
2. Cornelia Hütter + 00.58
3. Ramona Siebenhofer + 01.07
-

6. Lara Gut + 01.40
Fabienne Suter + 01.40

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 22 :13

    Vonn gewinnt souverän - Gut und Suter in den Top 6

    Die US-Amerikanerin hat es gross angekündigt und eine hervorragende Fahrt gezeigt. Sie ging volles Risiko und leistete sich beinahe einen verheerenden Fehler. Schliesslich fuhr sie mit 58 Hundertsteln Vorsprung auf Rang 1. Zweite wurde die Österreicherin Hütter (+0.58), Siebenhofer komplettiert das Podest (+1.07).

    Gut und Suter zeigten ebenfalls eine ansprechende Leistung. Sie klassierten sich mit 1.4 Sekunden Rückstand zeitgleich auf Rang 6.

    Vonn fährt der Konkurrenz einmal mehr davon.

    Bildlegende: Vonn fährt der Konkurrenz einmal mehr davon. EQ Images

  • 22 :07

    36. Mirena Küng (Sz)

    Dichte Wolken ziehen auf, die Wetterbedingungen in Lake Louise werden zunehmend schlechter. Unterdessen ist Küng auf der Piste. Sie bekundet allerdings viel Mühe und hat im Ziel über 4 Sekunden Rückstand auf die Führende Vonn.

  • 22 :03

    31. Corinne Suter (Sz)

    Die nächste Schweizerin ist wesentlich schneller als ihre Teamkollegin unterwegs und kann bei den ersten drei Zwischenzeiten durchaus mit den besten Fahrerinnen mithalten. Im unteren Streckenteil büsst sie allerdings viel Zeit ein und klassiert sich schliesslich auf Zwischenrang 20.

  • 21 :58

    Das Zwischenklassement

    Vonn fährt der Konkurrenz davon und liegt souverän an der Spitze.

    Die Top 10.

    Bildlegende: Die Top 10. SRF

  • 21 :56

    30. Priska Nufer (Sz)

    Die dritte Schweizerin begibt sich auf die Piste. Die Super-G-Spezialistin fährt eine saubere Fahrt, geht aber nicht viel Risiko ein. Schliesslich resultiert der enttäuschende Zwischenrang 28. Das hat sie sich bestimmt anders vorgestellt.

  • 21 :54

    28. Francesca Marsaglia (It)

    Marsaglia will sich mit der anspruchsvollen Piste nicht anfreunden. Sie kommt immer wieder aus der Abfahrtshocke und nimmt die Arme zur Seite. Im Ziel hat sie über vier Sekunden Rückstand auf die Führende.

  • 21 :49

    27. Mirjam Puchner (Ö)

    Die Österreicherin war im Training schneller wie Vonn. Heute ist sie allerdings nicht ganz so schnell unterwegs. Vor allem im unteren Streckenteil kommt sie nicht an die Ideallinie heran und klassiert sich mit 2.09 Sekunden Rückstand Zwischenrang 21.

  • 21 :45

    23. Ramona Siebenhofer (Ö)

    Das Rennen ist wohl entschieden. Die besten Speedfahrerinnen sind bereits durch, Vonn liegt weiterhin souverän an der Spitze. Die junge Österreicherin Siebenhofer gibt Vollgas und zeigt eine bemerkenswerte Leistung. Sie reiht sich schliesslich auf Zwischenrang 3, dicht hinter ihrer Teamkollegin Hütter ein.

  • 21 :36

    21. Lindsey Vonn (USA)

    Die Topfavoritin ist auf der Piste. Sie zeigt einmal mehr eine sensationelle Leistung und weist ihre Konkurrentinnen in die Schranken. Trotz eines gröberen Fehlers im mittleren Streckenabschnitt liegt sie bei allen Zwischenzeiten in Führung und sichert sich schliesslich mit 58 Hundertsteln Vorsprung Zwischenrang 1.

    Video «Ski Alpin: Abfahrt Lake Louise, Fahrt Lindsey Vonn» abspielen

    Vonns überragende Fahrt

    2:33 min, vom 4.12.2015

  • 21 :33

    20. Elena Fanchini (It)

    Die Siegerin der Abfahrt im Jahr 2005 geht heute viel Risiko ein. Ihre Fahrt ist jedoch geprägt von einigen Unsicherheiten, bereits bei der vierten Zwischenzeit liegt sie über eine Sekunde hinten. Am Ende klassiert sie sich auf Rang 12.

  • 21 :31

    19. Elisabeth Görgl (Ö)

    Ähnlich wie ihre Teamkollegin Hütter fährt Görgl sehr eng und geht früh in die Hocke. Die Österreicherin leistet sich aber einige Fehler zu viel und reiht sich im Ziel auf Zwischenrang 10 ein.

  • 21 :28

    17. Fabienne Suter (Sz)

    Suter war im Training die schnellste Schweizerin. Heute zeigt sie ebenfalls eine gute Leistung, hat im oberen Streckenteil aber bereits mehr Rückstand wie Gut. Schliesslich kommt sie ebenfalls mit 82 Hundertsteln Rückstand ins Ziel - zeitgleich wie ihre Teamkollegin.

  • 21 :25

    16. Lara Gut (Sz)

    Die erste Schweizerin begibt sich auf die Piste. Gut zeigt eine fehlerfreie Fahrt und hat viel Tempo, kommt aber nicht an die Zeit von Hütter heran. Am Ende fehlen ihr 82 Hundertstel, das bedeutet Zwischenrang 4.

    Video «Ski Alpin, Abfahrt Lake Louise, Fahrt Lara Gut» abspielen

    Guts Fahrt

    2:07 min, vom 4.12.2015

  • 21 :21

    Rennunterbruch

    Die Piste wird derzeit für die nächsten Fahrerinnen präpariert. In Kürze geht es weiter.

  • 21 :13

    14. Laurenne Ross (USA)

    Die 27-Jährige ist derzeit nicht in Topform. Sie verliert aufgrund mehrerer Fehler über 2 Sekunden auf die Bestzeit von Hütter.

  • 21 :11

    12. Nicole Schmidhofer (Ö)

    Die Österreicherin verkanntet sich im Mittelteil und kann sich gerade noch retten. Zum Glück ist nichts passiert.

  • 21 :08

    11. Stacey Cook (USA)

    Eine weitere Favoritin ist unterwegs. Die US-Amerikanerin startet stark ins Rennen und ist im oberen Streckenteil schneller als die Führende Hütter. Dann leistet sie sich aber einen gröberen Fehler, als sie im Steilhang die Skier zusammenschlägt. Am Ende klassiert sie sich auf Zwischenrang 3.

  • 21 :05

    10. Cornelia Hütter (Ö)

    Im Training am Mittwoch hat die grossgewachsene Athletin die Bestzeit aufgestellt. Auch heute fährt sie sehr eng und geht früh in die Hocke. Dies zahlt sich aus, sie behält bei allen Zwischenzeiten die Oberhand und geht schliesslich mit 0.58 Sekunden Vorsprung verdient in Führung.

  • 21 :03

    7. Stefanie Moser (Ö)

    Auch die Österreicherin war lange Zeit verletzt. Moser wählt bei den Schwüngen oft die längere Linie und geht nicht volles Risiko. Es scheint als hätte sie grossen Respekt vor der anspruchsvollen Piste. Am Ende resultiert der letzte Zwischenrang.

  • 20 :59

    4. Jennifer Piot (Fr)

    Die Fahrt der lange verletzten Athletin ist geprägt von einigen Unsicherheiten. Die fehlenden Trainingstage spiegeln sich in ihrer Abfahrt. Piot fehlt noch etwas der Mut, sie zeigt eine kontrollierte Fahrt. Im Ziel fehlen ihr 1.8 Sekunden auf die Führende Bailet.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 04.12.2015, 20:40 Uhr