Zum Inhalt springen

Weltcup Frauen Tina Maze gewinnt Gesamtweltcup

Tina Maze hat vorzeitig die grosse Kristallkugel gewonnen. Die Slowenin kann nach ihrem Sieg in der Superkombination von Méribel (Fr) im Gesamtweltcup nicht mehr eingeholt werden.

Maze, die schon nach der Abfahrt geführt hatte, profitierte vom Ausfall ihrer letzten Konkurrentin Maria Höfl-Riesch (De) im Slalom. 9 Rennen vor Saisonschluss weist sie einen Vorsprung von 958 Punkten auf.

Mit dem erstmaligen Gewinn der grossen Kristallkugel wird die 29-jährige Maze Nachfolgerin der derzeit verletzten Amerikanerin Lindsey Vonn.

18 Podestplätze in 28 Rennen

Der Sieg in der Superkombination war ihr 18. Weltcup-Erfolg, alleine diese Saison stand sie bisher 8 Mal zuoberts auf dem Treppchen. In den 28 bisherigen Saisonrennen fuhr die Allrounderin nicht weniger als 18 Mal auf das Podest. Damit egalisierte sie den bisherigen Rekord von Pernilla Wiberg (Sd) und Hanni Wenzel (Lie). 

Wann fällt Hermann Maiers Rekord?

Holt sie in den verbleibenden 9 Rennen mehr als 156 Punkte, würde sie die historische Rekordmarke von 2000 Punkten von Hermann Maier (Ö) aus der Saison 1999/2000 knacken.

Lara Gut in den Top 10

In der Tageswertung belegten die Österreicherinnen Nicole Hosp und Michaela Kirchgasser die Plätze 2 und 3. Kirchgasser stiess vom 24. Rang nach der Abfahrt noch auf das Podest vor.

Lara Gut und Marianne Kaufmann-Abderhalden kamen auf die Ränge 8 respektive 11. Gut handelte sich ihren Rückstand vor allem in der Abfahrt ein (2,01 Sekunden). Andrea Dettling musste sich nach einem starken Abfahrtslauf (7. Zwischenrang) mit Platz 24 bescheiden.

Tina Maze im Porträt

Tina Maze im Porträt

Geboren: 2. Mai 1983 in Slovenj Gradec
Grösse/Gewicht: 1,71 m / 63 kg
Olympia-Erfolge: Silber Riesenslalom und Super-G 2010
WM-Erfolge: Gold Super-G 2013 und Riesenslalom 2011, 4x Silber
Weltcup-Erfolge: Gesamtsieg 2013, Riesenslalom-Wertung 2013, 19 Weltcupsiege, Siege in allen 5 Disziplinen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Juha Stump, Zürich
    Eine verkehrte Welt. Da startet eine Rennfahrerin mit Schweizer Stöckli-Skiern und steigt fast immer aufs Stockerl, während auf der anderen Seite unsere Leute, die eigentlich auch gut fahren können, mit anderen Marken starten und leer ausgehen. Wie wäre es mit Verhandlungen nach dem Motto "Schweizerinnen und Schweizer fahren für Stöckli"? Will Stöckli sie nicht mehr? Was Tina betrifft, hoffe ich, dass sie die 2000-Punkte-Marke übertrifft, damit wieder eine neue Marke gesetzt wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von fränzi, rapperswil - jona
    super tina, warum fährst du nicht für die schweiz? slowenien wollte dich ja nicht mehr unterstützen. und jetzt noch 200 punkte und dann bist du wircklich königin auf den brettern, aber bitte keine verletzungen. alles liebe und glück der welt für dich tina und für andrea massi.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von franz, aarau
    Bravo Tina Maze! Der Gesamtweltcup über 2000 Punkte ist nur noch formsache.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen