Zum Inhalt springen

Weltcup Frauen Vonn mit 7. Streich im Abfahrts-Weltcup

Lindsey Vonn ist beim Weltcup-Finale in Méribel völlig ungefährdet zum Sieg in der «Königsdisziplin» gefahren. Damit sicherte sich die Amerikanerin die kleine Kristallkugel bereits zum 7. Mal.

Schon vor dem letzten Abfahrts-Rennen in Méribel hatte Lindsey Vonn keine Zweifel daran aufkommen lassen, dass sie den Gesamtsieg in dieser Disziplin schon praktisch in der Tasche hat. «Ich fühle mich gut. Die Strecke kommt meinen Stärken entgegen», äusserte sie sich gegenüber den Journalisten zuversichtlich. Auf der Strecke liess sie diesen Worten am Mittwoch auch die entsprechenden Taten folgen.

Die Amerikanerin legte eine makellose Fahrt in den französischen Schnee und fuhr ungefährdet zu ihrem 66. Weltcup-Sieg. Zugleich sicherte sich Vonn zum insgesamt 7. Mal die Kristallkugel in der «Königsdisziplin» und zog damit in dieser Statistik mit Annemarie Moser-Pröll gleich.

Fenninger kann Vonn nicht bedrängen

Die einzige, welche Vonn in Méribel im Rennen um den Disziplinen-Weltcup noch ernsthaft hätte gefährden können, war Anna Fenninger. Die Österreicherin zeigte aber Nerven und musste sich im Ziel deutlich geschlagen geben. Mit fast einer Sekunde Rückstand klassierte sie sich nur im 8. Rang.

Trotzdem gab es auch für die Ski-Nation Österreich noch etwas zu feiern. Das Tagespodest in Méribel komplettierten mit Elisabeth Görgl (2.) und Nicole Hosp (3.) zwei Athletinnen aus dem ÖSV-Team.

Legende: Video Gut kommt nicht auf Touren abspielen. Laufzeit 1:44 Minuten.
Vom 18.03.2015.

Gut beste Schweizerin

Für die Schweizerinnen setzte sich der bisher enttäuschende Abfahrtswinter nahtlos fort. Lara Gut verlor auf Vonn über eine Sekunde und wurde schliesslich 9. Fabienne Suter reichte es als 13. immerhin noch in die Top 15. Dominique Gisin (16.) konnte in ihrem voraussichtlich letzten Abfahrtsrennen – am Donnerstag findet eine Medienkonferenz der Engelbergerin statt – auch keinen Exploit mehr landen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.03.15 11:00 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Huber, Brülllach
    Defago verpasst den Sieg. Gut fährt gut, aber nicht Gut genug. Collogna beendet eine verkorkste Saison nur auf dem 2. Rang im Gesamtweltcup. So die Kommentare der mündlichen und schriftlichen Sportjournalisten. Ich sage den Athleten nur Danke für die tolle Leistung und die Werbung für ihren Sport, der mich vielleicht viel zu oft an den Bildschirm lockte, als nötig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von W. E, Kt. Zürich
    Es ist bewiesen, dass Nebenwirkungen von Dope Depressionen sind. Anti-Depressiva-Mittel haben eine aufputschende Wirkung & wirken sich positiv auf das Leistungsvermögen eines Menschen aus. Die Vonn leidet an Depressionen & nimmt dagegen Medikamente ein. Sorry, aber nach einer schweren Verletzungen gleich wieder an der Spitze, da werde ich skeptisch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Zurbuchen, Ittigen
    Dieser Kommentar, Herr Passant, zeugt wieder einmal von ihrem "enormen Sachverstand"! Einerseits kämpft das Einfrauenteam "Maze" noch um den Gesamtweltcup. Andererseits war die Schweiz neben den Überfliegerinnen aus Österreich, den USA und Italien die einzige Nation, die bei der Saisonfinal-Abfahrt immerhin drei Fahrerinnen am Start hatte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen