Zum Inhalt springen

Weltcup Frauen Wild erleidet Beinbruch

Simone Wild hat sich bei einem Trainingssturz das Schienbein gebrochen und fällt mehrere Wochen aus.

Simone Wild schlägt die Hände vor dem Gesicht zusammen.
Legende: Simone Wild Die 23-Jährige verpasst aufgrund ihrer Verletzung den Saisonstart in Sölden. EQ Images

Pech für Simone Wild: Die 23-jährige Riesenslalom-Spezialistin zog sich bei einem Trainingssturz im Engadin einen Bruch des rechten Schienbeins zu.

Wie lange Wild ausfällt, werden nähere Untersuchungen in den nächsten Tagen ergeben. Eine Operation ist nicht nötig, eine mehrwöchige Ski-Pause jedoch unumgänglich. Damit verpasst die Adliswilerin genauso wie Lara Gut und Michelle Gisin den Saisonauftakt vom kommenden Wochenende in Sölden.

Wild war in der letzten Saison hinter Gut die beste Schweizerin im Riesenslalom. Bei 9 Starts im Weltcup klassierte sie sich stets in den Top 25, an der WM in St. Moritz wurde sie 14. Ihr bestes Ergebnis war Platz 7 im Dezember in Sestriere.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.