Zum Inhalt springen
Inhalt

Weltcup Frauen Wunderkind Shiffrin: Jetzt auch in der Abfahrt stark

In ihrer 3. Weltcup-Abfahrt überhaupt ist Mikaela Shiffrin bereits auf das Podest gefahren. Nach 5 Saisonrennen hat die 22-Jährige im Gesamtweltcup schon einen erheblichen Vorsprung.

Shiffrin gab sich nach ihrem Exploit in der ersten Abfahrt von Lake Louise bescheiden: «Ich hatte etwas Glück mit dem Schnee. Die Strecke wurde danach langsamer.»

Fahren nach Gefühl

Was die 32-fache Weltcupsiegerin nicht sagte: Sie stellte mit Startnummer 10 die vorläufige Bestzeit auf und fuhr im letzten Streckenteil schneller als sämtliche Konkurrentinnen. «Ich habe versucht, weniger hart auf die Kanten zu stehen und mich nicht zu strikt an meinen Plan zu halten, sondern es einfach laufen zu lassen», so die Olympiasiegerin und dreifache Weltmeisterin.

Es war nach den zwei Versuchen 2016, als sie ebenfalls in Lake Louise die Ränge 18 und 13 belegte, erst die 3. Weltcup-Abfahrt der Slalom-Queen. Kaum mehr Erfahrung hat sie im Super-G (5 Weltcup Rennen, Rang 4 in Cortina als Bestergebnis).

Vorsprung schon gross

Im Gesamtweltcup hat Shiffrin nach nur 5 Rennen bereits 129 Punkte Vorsprung auf die zweifache Saisonsiegerin Viktoria Rebensburg (De). Ihre Vorgängerin Lara Gut liegt bereits 328 Punkte zurück.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 01.12.2017, 20:20 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.