«Zügellos verrückt» – Shiffrin in Partylaune

Mikaela Shiffrin hat allen Grund zum Feiern. Nach dem Geburtstag am Montag folgt wohl schon am Mittwoch zum ersten Mal der Gewinn der grossen Kristallkugel.

«Ich habe zwei Jahre auf diesen Moment gewartet», teilte die Amerikanerin an ihrem 22. Geburtstag mit. Damit spielte Shiffrin aber nicht auf das Saisonfinale in Aspen an, sondern auf einen Video-Clip. Sie könne nun endlich ihre «zügellose Verrücktheit» mit der Welt teilen.

Die aktuell beste Skifahrerin der Welt zeigt sich via Social Media von einer neuen Seite. Sie singt und tanzt zum Song «22» von Taylor Swift. Will sie künftig in die medialen Fussstapfen von Lindsey Vonn treten?

Shiffrins Video-Clip

378 Punkte Vorsprung auf Stuhec

Sportlich ist Shiffrin bereits die Nummer 1: Olympiasiegerin, Weltmeisterin, Seriensiegerin – und in Kürze erstmals Gewinnerin des Gesamtweltcups. 378 Punkte Vorsprung bei 4 verbleibenden Rennen: Shiffrin (1523) kann nur noch theoretisch von Ilka Stuhec (1145) eingeholt werden. Die Slowenin müsste drei Rennen gewinnen und einmal Zweite werden – und Shiffrin dürfte vier Mal keine Punkte machen. Das wird nicht passieren.