Absage: Kein Riesenslalom am «Chuenisbärgli»

Bitterer Auftakt zu den Weltcup-Rennen im Berner Oberland: Der Riesenslalom-Klassiker in Adelboden hat wegen Regens abgesagt werden müssen.

Video «Kein Riesenslalom von Adelboden wegen aufgeweichter Piste» abspielen

Kein Riesenslalom von Adelboden wegen aufgeweichter Piste

1:30 min, aus sportaktuell vom 9.1.2016

Was sich bereits am frühen Samstagmorgen abgezeichnet hatte, wurde um 09:31 Uhr leider bestätigt: Regen und Nebel verunmöglichten eine reguläre Durchführung des Riesenslalom-Klassikers am «Chuenisbärgli».

«  Das Wetter darf man nicht persönlich nehmen. »

Hans Pieren
Rennleiter Adelboden

«Man hat in den letzten Tagen alles unternommen. Am Freitag wären wir bereit gewesen. Der Regen und vor allem der Nebel haben die Piste in der Nacht aber wieder aufgeweicht. Es wäre zu gefährlich gewesen», begründet FIS-Rennleiter Markus Waldner die Absage.

Video «Adelboden-Rennleiter Hans Pieren äussert sich zur Absage in Adelboden» abspielen

Pieren: «Die Rennfahrer hätten nichts gesehen»

1:52 min, vom 9.1.2016

Steht auch der Slalom auf der Kippe?

Die Absage ist nicht nur für die zahlreichen angereisten Zuschauer bitter, sondern auch für Hans Pieren. Zusammen mit seinen Helfern hat der Rennleiter von Adelboden in den vergangenen Tagen Schwerstarbeit geleistet, um die Piste in einen renntauglichen Zustand zu bringen.

«Das Wetter darf man nicht persönlich nehmen», sagte Pieren kurz nach der Absage. Der Adelbodner zeigte sich zwar enttäuscht, man wisse aber auch, dass die Natur am Ende immer stärker sei. Letztmals hatte in Adelboden 1995 ein Rennen abgesagt werden müssen.

Pech auch 2000 und 2010

Im neuen Jahrtausend ist es das 3. Mal, dass es in Adelboden keinen Riesenslalom-Sieger gibt.

  • Im Jahr 2000 musste das Rennen im 1. Lauf wegen Schneefalls nach 33 Fahrern abgebrochen werden.
  • Vor 6 Jahren sahen sich die Organisatoren nach 58 Fahrern zum Abbruch gezwungen. Der Nebel verhinderte damals eine Weiterführung des 1. Laufs.

Ob der Slalom vom Sonntag planmässig durchgeführt werden kann, steht noch nicht fest. Zwar soll sich das Wetter im Laufe des Tages verbessern, in der Nacht dürfte aber erneut eine Front reinkommen. «Es wird eine grosse Herausforderung. Wir haben das Rennen noch nicht im Sack», stellt Waldner klar.

Video «FIS-Rennleiter Markus Waldner zur Absage in Adelboden» abspielen

Waldner: «Eine Absage schmerzt immer»

1:43 min, vom 9.1.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 09:10 Uhr, 09.01.2016