Zum Inhalt springen

Weltcup Männer Dank fantastischem 2. Lauf: Hirscher siegt in Kitzbühel

Marcel Hirscher heisst der grosse Sieger beim Slalom-Spektakel am Ganslernhang. Der Österreicher siegte vor Dave Ryding und Alexander Choroschilow.

Das Podest

  • 1. Marcel Hirscher
  • 2. Dave Ryding +0,76
  • 3. Alexander Choroschilow +1,11

Nach fünf sieglosen Slaloms in Serie triumphierte Marcel Hirscher ausgerechnet bei seinem Heimrennen wieder.

Legende: Video Ryding: «Ich werde immer besser» (engl.) abspielen. Laufzeit 1:14 Minuten.
Vom 22.01.2017.

Dank eines phänomenalen zweiten Laufs katapultierte sich der 26-Jährige vom 9. Platz bei Halbzeit an die Spitze. Für Hirscher war es in Kitzbühel der zweite Sieg im Stangenwald nach 2013.

Mann des Tages war aber Dave Ryding. Der 30-Jährige schaffte es als erster Brite auf ein Slalom-Podest, nachdem er nach dem 1. Lauf gar noch geführt hatte.

Die Schweizer

  • 5. Daniel Yule +1,61
  • 12. Ramon Zenhäusern +2,47
  • 22. Reto Schmidiger +3,07
  • 23. Marc Gini +3,61

Aus Schweizer Sicht schlug sich wie schon so oft in dieser Saison Daniel Yule am besten. Dem Walliser ging gegen Ende des 2. Laufs allerdings ein wenig die Energie aus, er wurde aber dennoch starker 5. Ramon Zenhäusern lag bei Halbzeit noch auf Top-10-Kurs, büsste aber noch zwei Plätze ein. Für Reto Schmidiger endete das Rennen versöhnlich: Er holte zum 2. Mal in dieser Saison Weltcuppunkte.

Legende: Video Die Favoriten fallen im 1. Lauf gleich reihenweise aus abspielen. Laufzeit 1:33 Minuten.
Vom 22.01.2017.

Ausser für Hirscher kein Favoritentag

Im ersten Lauf schieden mit Henrik Kristoffersen, André Myhrer und Manfred Mölgg gleich drei Fahrer aus der Spitzengruppe aus.

Für Kristoffersen war es der erste Ausfall seit dem 6. Januar 2015 in Zagreb und mehr als zwei Jahren. Damit schien der Weg frei für einen Aussenseitersieg – bis Marcel Hirscher doch noch zuschlug.

Das weitere Programm

Bereits am Dienstag steht mit dem Slalom von Schladming der nächste Klassiker in Österreich an. Für die Speedspezialisten geht es in einer Woche in Garmisch-Partenkirchen weiter.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.01.17, 10:20 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von E. Waeden (E. W.)
    Cool, wie Kristofferson sein Ausscheiden hinnimmt. Wäre das Hirscher passiert, hätte er vermutlich wieder ganz zickig von ihm getönt. Herzliche Gratulation an den Briten & an unsere Schweizer für sehr gute Resultate.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von markus kohler (nonickname)
    Yule hat seine Sache hervorragend gemacht, Zenhäusern ist konstant unter den ersten 15-25. Wen man sonst an die WM mitnehmen sollte ist sehr unklar. Aerni wird punkto Ausfälle langsam rekordverdächtig und alle anderen sind lieder nicht wirklich auf Weltcup-Niveau. Man muss aber berücksichtigen, dass die Situation im Slalom nie viel anders aussah.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Szabo (C. Szabo)
    Yule hat sein Potential aufgezeigt. Viel mehr ist gegen begnadete Slalom-Fahrer auf dieser extrem selektiven Piste nicht drin. Der 2. Lauf von Hirscher war eine Augenweide. Zenhäusern fährt konstant gut, der Rest annehmbar. Bei dem talentierten Aerni ist der Wurm drinnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen