Zum Inhalt springen

Weltcup Männer Défago setzt seine Karriere fort

Didier Défago hat anlässlich des Saisonfinals auf der Lenzerheide an einer Medienkonferenz bekanntgegeben, dass er weitermacht. Der 36-Jährige setzt damit den Spekulationen um einen möglichen Rücktritt ein Ende.

Legende: Video Zusammenfassung Super-G Männer Lenzerheide abspielen. Laufzeit 1:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.03.2014.

Der Walliser Allrounder bleibt dem Ski-Zirkus aktiv erhalten. Dies gab Défago nach dem letzten Super-G der Saison bekannt. Dass er es immer noch kann, bewies der 36-Jährige diesen Winter in Kitzbühel, wo er im Super-G triumphierte.

In seinem Palmarès fehlt aber noch eine Medaille an Weltmeisterschaften. Défago könnte diesen Makel an der WM 2015 in Beaver Creek (USA) ausmerzen.

Olympia-Gold und 5 Weltcupsiege

Den bisher grössten Erfolg seiner Karriere feierte der Speed-Spezialist an den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver, als er in der Abfahrt die Goldmedaille holte. Ein Jahr davor hatte er im Weltcup die prestigeträchtigen Abfahrten am Lauberhorn und in Kitzbühel gewonnen. Insgesamt feierte Défago bisher 5 Weltcupsiege und stand 15 Mal auf dem Podest.

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W. E, H
    Freue mich sehr, dass Défago noch eine Saison weiter fährt. Die Schweizer Mannschaft hatte diese Saison eindeutig Aufwind & ein Ausscheiden eines Kollegen mit Erfahrung wäre zu diesem Zeitpunkt nicht gerade förderlich gewesen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ray, Schweiz
    Toll! Défago ist der Beste! Vor allem die Kostanz ist sehr gut. Gross Plätze wegnehmen, ist da auch nicht. Es ist einfach wichtig, dass überhaupt jemand Punkte holt und man damit auch Startplätze sichern kann. Zudem sind die Jungen einfach auch noch nicht soweit und die können sich sicherlich an Défago noch orientieren. Bisher hatte keiner gross Chancen an Défago vorbeizukommen und im Gesamtweltcup ist Janka auch nur ein paar Punkte vor ihm. Bleibt nur zu hoffen, dass es ohne Verletzung bleibt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von namenlos, nirgends
    SUPER GO Défago!!!!!!!!!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen