Erik Guay weiterhin voll in Fahrt

Erik Guay hat im einzigen Training zur Doppel-Abfahrt im norwegischen Kvitfjell die Bestzeit aufgestellt. Weltmeister Beat Feuz verliert an Position 12 rund eine Sekunde.

Erik Guay bei einem Sprung.

Bildlegende: Auch in Kvitfjell im Anflug Erik Guay realisierte die Trainings-Bestzeit. Reuters

Erik Guay hat seine herausragende WM-Form konservieren können und auch in Kvitfjell ein Zeichen an die Konkurrenz ausgesandt. Der zweifache Medaillengewinner von St. Moritz (Gold im Super-G und Silber in der Abfahrt) war beim einzigen Abfahrtstraining der Schnellste – wenn auch nur hauchdünn.

Mit einer Hundertstelsekunde Rückstand folgte Hannes Reichelt (Ö). Der Franzose Brice Roger verlor als Dritter 0,32 Sekunden.

Schweizer geschlossen auf den Rängen 10 bis 12

Bestklassierter Schweizer war Mauro Caviezel, der sich gerade noch in die Top 10 schob. Unmittelbar dahinter folgten Carlo Janka und Beat Feuz. Erstmals im Weltcup Luft schnuppern durfte der vorzeitig als Europacup-Gesamtsieger feststehende Gilles Roulin. Der Zürcher war gut zweieinhalb Sekunden langsamer als Guay.

In Kvitfjell sind 2 Abfahrten geplant. Mit dem einen Rennen wird die im November ausgefallene Abfahrt von Lake Louise nachgeholt.

  • Freitag ab 11:10 Uhr live auf SRF zwei
  • Samstag, ab 11:55 Uhr live auf SRF zwei

Abfahrtstraining in Kvitfjell

1. Erik Guay (Ka) 1:48,01
2. Hannes Reichelt (Ö) + 0,01
3. Brice Roger (FRA) + 0,32
10. Mauro Caviezel 0,91. 11. Carlo Janka 0,92. 12. Beat Feuz 1,04. 14. Urs Kryenbühl 1,34. 19. Ralph Weber 1,63. 24. Patrick Küng 1,76. 41. Nils Mani 2,52. 43. Niels Hintermann 2,58. 46. Gilles Roulin 2,67.