Feuz: «Bin von Physio zu Physio gerannt»

Das Traum-Comeback von Beat Feuz geht weiter – allerdings unter grossen Qualen. Nach dem dritten Platz in Chamonix sprach der Emmentaler über seine physische Verfassung und seine Ziele für die verbleibenden Rennen.

Video «Feuz über sein Traum-Comeback» abspielen

Feuz über sein Traum-Comeback

2:40 min, vom 20.2.2016

Beat Feuz über...

  • ... den Podestplatz von Chamonix: «Nach den Trainings habe ich nicht mit einem Podestplatz gerechnet. Das kam überrachend. Es ist eine kleine Sensation für mich.»
  • ... die Qualen der vergangenen Woche: «Ich bin von Physio-Termin zu Physio-Termin gerannt. Zunächst hat es ganz schlimm ausgeschaut. Ich konnte kaum aufstehen. Zum Glück hat sich mein Gesundheitszustand dann aber merklich verbessert.»
  • ... sein Traum-Comeback: «Damit durfte ich nun wirklich nicht rechnen, als ich in Wengen in den Weltcup zurückkehrte. Erstaunlich ist, dass es mir auf allen Strecken gut läuft. Ob sie nun flach oder steil sind, immer war ich schnell.»

Feuz' Platzierungen seit Comeback

DatumOrtDisziplinRang
16. Januar 2016
Wengen
Abfahrt11
22. Januar 2016
KitzbühelSuper-G16
23. Januar 2016
Kitzbühel
Abfahrt2
30. Januar 2016
GarmischAbfahrt3
6. Februar 2016
JoengseonAbfahrt5
7. Februar 2016
JoengseonSuper-G20
20. Februar 2016
ChamonixAbfahrt3

Wie Feuz die Strecke von Chamonix einschätzt und wo er die Hundertstelsekunden liegenliess, die ihn den möglichen Sieg gekostet haben, erfahren Sie im Video-Interview oben.

Beat Feuz im «sportpanorama»

Beat Feuz im «sportpanorama»

Nach langer Verletzungspause gleich wieder aufs Podest: Beat Feuz wird am Sonntag im «sportpanorama» (18:15 Uhr auf SRF zwei) zu Gast sein und über sein grossartiges Comeback Auskunft geben.