Hlebayna geht - Stauffer neuer Cheftrainer

Überraschender Wechsel an der Spitze von Swiss-Ski: Walter Hlebayna tritt nach nur einem Jahr als Cheftrainer der Männer ab. Den Posten des Österreichers übernimmt der Berner Thomas Stauffer.

Video «Ski: Hlebayna geht - Stauffer neuer Cheftrainer» abspielen

Ski: Hlebayna geht - Stauffer neuer Cheftrainer

3:18 min, aus sportaktuell vom 11.4.2014

Hlebayna machte für seinen unerwarteten Rücktritt persönliche Gründe geltend. «Nach einer herausfordernden und intensiven Saison habe ich mich entschieden, als Cheftrainer nicht mehr zur Verfügung zu stehen», so der 48-Jährige.

Der Österreicher hatte das Männer-Team nach einer enttäuschenden Saison von Osi Inglin übernommen und führte die Schweizer im vergangenen Winter wieder an die internationale Spitze heran.

Erfahrener Nachfolger

Nach dem Rücktritt von Hlebayna übernimmt Thomas Stauffer neu das Amt des Cheftrainers. Der Berner Oberländer hat in den vergangenen vier Jahren als Cheftrainer des Deutschen Frauen-Teams um Maria Höfl-Riesch gearbeitet.

Zuvor war Stauffer mehrere Jahre beim schwedischen Skiverband sowohl für die Frauen als auch für die Männer verantwortlich. Während sechs Jahren war er zudem bereits früher in verschiedenen Positionen für Swiss Ski tätig.

«Mit ihm kommt ein absoluter Fachmann in unser Trainerteam», so Alpin-Chef Rudi Huber. Stauffer sei mit dem Schweizer Skisport bestens vertraut und verfüge über einen ausserordentlichen Leistungsausweis, betonte Huber.