Zum Inhalt springen
Inhalt

Weltcup Männer Jankas Beschwerden schlimmer als befürchtet

Carlo Janka droht eine längere Pause als befürchtet. Die Ursache seiner Rückenprobleme seien nicht muskulärer Natur, sondern auf einen Ermüdungsbruch zurückzuführen, wie der «Blick» schreibt.

Carlo Janka mit gesenktem Kopf.
Legende: Droht länger auszufallen Carlo Janka. EQ Images

Gemäss Blick hat sich Carlo Janka einer MRI-Untersuchung unterzogen. Dabei sei festgestellt worden, dass ein Ermüdungsbruch eines unteren Lendenwirbels vorliegt. Die kleinen Risse im Knochen seien auf normalen Röntgenbilder nicht zu sehen. Noch diese Woche wolle der Bündner mit den Ärzten das weitere Vorgehen besprechen.

Den Riesenslalom in Sölden am Sonntag hatte der 29-Jährige ausgelassen, weil er «die positive Entwicklung» seiner Rückenschmerzen nicht aufs Spiel setzen und sich auf die Speed-Rennen Ende November in Lake Louise und Anfang Dezember in Beaver Creek konzentrieren wolle.

Nordamerika-Rennen in Gefahr

Nun scheint der Übersee-Trip in Gefahr. Ein Ermüdungsbruch eines Lendenwirbels muss zwar nicht operativ behandelt werden, aber der Heilungsverlauf braucht mindestens sechs Wochen. Das heisst, dass Janka in dieser Zeit auch nicht oder nur sehr reduziert trainieren kann. Wann er zurückkehren wird, ist damit offen.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jasmina, Stadt Luzern
    das tut mir für janka sehr leid. er hatte schon genug pech in den letzten Jahren. bin mir sicher dass er wieder Erfolge haben wird. aber es soll nicht nur von ihn oder feuz abhängig machen. es ist ein loch vorhanden das schob lange gab und Swiss ski braucht Lösung denn die Wm steht auch bald vor der Tür
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von joe johnson, solothurn
    man mag kaum mehr hinschauen. es ist so schade. hoffen wir dass sie das in den griff kriegen... irgendwie. alles nur denkbar gute für carlo!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jasmina, luzern
    ja das tut mir sehr leid für Carlo Janka. und ein schwerer Winter steht bevor. fakt ist es muss bei Swiss Ski was ändern. damit nicht die Last nicht nur auf Feuz oder janka lastet. sondern endlich mehr nachwuchs hoch bringen. U.lehmann müsste sich gedanken machen den Platz zuräumen um eine Person einzuführen die den Erfolg der Schweiz zurück führt . und davon bin ich überzeugt dass der Erfolg zurück kommt
    Ablehnen den Kommentar ablehnen