Jansrud vorne, Feuz in den Top 10

Kjetil Jansrud hat im Abschlusstraining zur Abfahrt von Kvitfjell (No) die klare Bestzeit aufgestellt. Schnellster Schweizer war Beat Feuz auf Rang 8. Der Franzose Guillermo Fayed stürzte schwer.

Kjetil Jansrud bei einem Sprung auf der Abfahrtsstrecke von Kvitfjell.

Bildlegende: Scheint bereit für sein Heimrennen Der Norweger Kjetil Jansrud. Keystone

Feuz büsste auf Jansrud 0,97 Sekunden ein und war damit einer von nur sieben Fahrern, die weniger als eine Sekunde auf den Trainings-Schnellsten einbüssten. Marc Gisin landete auf Rang 26, die übrigen Schweizer verpassten die Top 30.

Überschattet wurde das Abschlusstraining von einem Sturz von Guillermo Fayed. Der Franzose kam beim Zielsprung zu Fall und zog sich dabei laut französischen Medienberichten einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu. Der unmittelbar nach Fayed gestartete Carlo Janka musste seine Fahrt abbrechen.

Norwegisch-italienisches Trio favorisiert

Mit grossen Ambitionen gehen am Samstag Jansrud, Peter Fill sowie Aleksander Kilde an den Start. Das norwegisch-italienische Trio belegte in beiden Übungsfahrten die vordersten Ränge. Im Abschlusstraining war Fill, der am Vortag die Bestzeit realisiert hatte, eine gute halbe Sekunde hinter Jansrud der Zweitschnellste.

Resultate 2. Training

1.
Kjetil Jansrud (No)
1:28,52
2.Peter Fill (It)
+0,52
3.Aleksander Kilde (No)
+0,57
4.Travis Ganong (USA)
+0,78
5.Steven Nyman (USA)
+0,83
6.Dominik Paris (It)
+0,84
7.Vincent Kriechmayer (Ö)
+0,96
8.Beat Feuz (Sz)
+0,97
9.Mattia Casse (It)
+1,01
10.Valentin Giraud Moine (Fr)
+1,12
27.Marc Gisin (Sz)
+2,18
32.Fernando Schmed (Sz)
+2,57
43.Ralph Weber (Sz)
+3,47
44.Gino Caviezel (Sz)
+4,96

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt die Abfahrt aus Kvitfjell am Samstag ab 11:20 Uhr live. Das Rennen sehen Sie auch im Stream auf srf.ch/sport.