Kilde siegt, Hirscher überrascht

Der Norweger Aleksander Kilde hat den Super-G in Hinterstoder für sich entschieden. Von den Schweizern fuhr einzig Carlo Janka in die Top Ten.

Video «Kilde siegt beim Super-G in Hinterstoder» abspielen

Kilde siegt beim Super-G in Hinterstoder

2:44 min, aus sportaktuell vom 27.2.2016

Das Podest

  • 1. Aleksander Kilde (No) 1:29,89
  • 2. Bostjan Kline (Sln) +0,24
  • 3. Marcel Hirscher (Ö) +0,35

Der Super-G von Hinterstoder endete mit einem überraschenden Podest: Aleksander Kilde verwies Bostjan Kline und Marcel Hirscher auf die weiteren Ränge. Kilde sorgte in Abwesenheit des bisherigen Dominators und Landsmann Aksel Svindal für den 4. norwegischen Sieg im 6. Super-G der Saison. Die Favoriten blieben hinter ihren Erwartungen: Kjetil Jansrud (No) wurde 9., Dominik Paris (It) und Hannes Reichelt (Ö) ex aequo 16.

Die Schweizer in den Punkterängen

  • 5. Carlo Janka +0,96
  • 15. Beat Feuz +1,56
  • 21. Ralph Weber +2,09
  • 25. Thomas Tumler +2,31
  • OUT Marc Gisin

Carlo Janka landete hinter Lokalmatador Vincent Kriechmayr auf dem 5. Platz. Vor 2 Wochen noch hatte Janka in Südkorea seinen Premieren-Sieg im Super-G feiern können. In Hinterstoder durfte sich der Bündner immerhin über sein zweitbestes Saisonresultat in dieser Disziplin freuen.

Die weiteren Schweizer hatten allesamt Probleme mit der eisigen, stark drehenden Piste. Feuz zeigte einen starken oberen Teil, büsste dann jedoch im Steilhang viel Zeit ein. Punkte sammelten auch Ralph Weber und Thomas Tumler.

Die Weltcup-Wertungen

Mit seinem Sieg stösst Kilde in der Super-G-Wertung auf den 2. Rang vor. In Führung liegt nach wie vor der abwesende Norweger Aksel Svindal, welcher vor seinem verletzungsbedingten Saisonende 3 Mal einen Super-G gewann. Seine Reserve beträgt 20 Punkte bei noch 2 ausstehenden Super-Gs.

Stand im Super-G-Weltcup (nach 6/8 Rennen)

1. Aksel Svindal (No)
310
2. Aleksander Kilde (No)
285
3. Vincent Kriechmayr (Ö)
218
4. Carlo Janka (Sz)
207
5. Marcel Hirscher (Ö)
204

Im Gesamtweltcup baute Hirscher seine Führung in Abwesenheit seines Verfolgers Henrik Kristoffersen (No) weiter aus. Der Österreicher führt 11 Rennen vor Ende mit 263 Punkten Vorsprung auf Kristoffersen.

Das weitere Programm

Am Sonntag steht in Hinterstoder der 2. Riesenslalom auf dem Programm. SRF zwei überträgt live ab 09:30 Uhr. Danach geht die Reise ins slowenische Kranjska Gora, wo am kommenden Wochenende 3 technische Bewerbe anstehen.

Das Podest

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.02.2016, 12:00 Uhr