Zum Inhalt springen

Weltcup Männer Küng, Caviezel und das grosse Kribbeln

Die Abfahrer mussten sich in Lake Louise bislang in Geduld üben. Die Vorfreude auf den Weltcup-Winter wird immer grösser.

Legende: Video Küng: «Hatte einen sehr guten Sommer» abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.11.2017.

«Es wird für alle eine Überraschung sein», sagt Patrick Küng. Vor dem Saisonstart der Abfahrer in Lake Louise verhinderten bislang Regen und warme Temperaturen einen Trainingsbetrieb. Der Abfahrtsweltmeister von 2015 weiss deshalb genauso wenig wie seine Konkurrenten, wo genau er steht. «Wir hatten bisher keine grossen Vergleiche mit anderen Teams.» Doch der 33-Jährige ist zuversichtlich: «Ich hatte einen sehr guten Sommer und habe keine Schmerzen mehr.»

Legende: Video Küng: «Habe mit Olympia noch eine Rechnung offen abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.11.2017.

«Es braucht einen guten Saisonstart», sagt Küng und blickt bereits in Richtung Wengen, Kitzbühel und natürlich die Olympischen Spiele in Südkorea. «Ich habe mit Olympia noch eine Rechnung offen», schickt der Glarner eine Ansage an die Konkurrenz.

Caviezel: Die Weltspitze ist das Ziel

Die Vorfreude auf den Saisonstart wächst auch bei Mauro Caviezel. «Man ist umso kribbeliger, dass es endlich losgeht», freut sich der Bündner auf den ersten richtigen Test im Schnee. Spätestens seit seinem ersten Weltcup-Podestplatz im vergangenen März steckt sich der 29-Jährige ambitionierte Ziele: «Man muss sich an der Weltspitze orientieren.»

«Man weiss erst nach dem ersten Rennen, wo man wirklich steht», sagt Caviezel, der in der kommenden Saison «konstanter und ruhiger» werden will. Das Rennen in Lake Louise sei dafür eine «erste Standortbestimmung».

Legende: Video Caviezel: «Haben genug trainiert» abspielen. Laufzeit 01:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.11.2017.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 23.11.2017, 9:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.