Lake Louise: Auf den Schnee folgt die Kälte

In Lake Louise kämpft man vor den ersten Männer-Speedrennen mit dem Neuschnee. Da die Fahrer aber bereits ein Training absolvieren konnten und die Aussichten für das Wochenende Sonne und tiefe Temperaturen versprechen, bleibt man in den kanadischen Rockies gelassen.

Es ist eine wunderschöne Winterlandschaft, die man im Moment in Lake Louise antrifft. Genau so wie Sölden rechtzeitig zum Saisonauftakt ein Winterkleid bekam, hat Frau Holle nun auch über den kanadischen Rockies ihr Bettzeug ausgeschüttelt. Zuletzt fielen innert 48 Stunden fast 30 Zentimeter Neuschnee, bis am Freitagmorgen (Ortszeit) werden weitere 10 Zentimeter erwartet.

Was aus optischen Gesichtspunkten und touristischer Warte ein Segen ist, stellt die Organisatoren der beiden Speed-Rennen der Männer vom Samstag (Abfahrt) und Sonntag (Super-G) vor eine gewaltige Herausforderung. Die Neuschneemassen, die sich auf die Piste gelegt haben, müssen da wieder weg - eine Herkulesaufgabe.

Auf der sicheren Seite

Das Training vom Donnerstag musste man absagen. Da am Mittwoch bereits trainiert werden konnte, darf die Abfahrt reglementsgemäss durchgeführt werden. Aber für die Fahrer gilt: Ein Training gleich (fast) kein Training – in Lake Louise gleich aus mehreren Gründen.

Erstens handelt es sich um die erste Abfahrt der Saison; zweitens ist die Streckenführung in diesem Jahr etwas anders, der Kurs etwas direkter gesteckt als in den vergangenen Jahren; und drittens fand auch das erste Training bei schwierigen Bedingungen statt, da nicht der gesamte Neuschnee rechtzeitig hatte von der Piste geschafft werden können.

Aus diesen Gründen wäre den Fahrern eine weitere Übungsgelegenheit sehr willkommen, gerade den Schweizern. Am Mittwoch klassierte sich kein einziger unter den ersten 20. Doch die Chancen, dass am Freitag (21:00 Uhr MEZ) trainiert werden kann, sind laut FIS-Renndirektor Markus Waldner klein.

20 Grad minus erwartet

Dagegen sollten die beiden Rennen nicht gefährdet sein. Für Samstag wird eine arktische Front erwartet, welche dem Schneefall eine Ende bereiten und die Sonne hervorbringen sollte. Die Kehrseite der Medaille: Es wird massiv kälter werden. Erwartet werden während den Rennen Temperaturen von unter -20 Grad. Da müssen sich nicht nur die Schweizer warm anziehen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 27.11.14 16:30 Uhr

Video «Ski alpin: Speed-Auftakt in Lake Louise (Ka)» abspielen

Vor dem Speed-Auftakt in Lake Louise

2:09 min, aus sportaktuell vom 28.11.2014

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Wir zeigen die Männer-Abfahrt am Samstag ab 19:25 Uhr live auf SRF zwei und im Stream. Am Sonntag um 19:25 Uhr folgt der Super-G.