Zum Inhalt springen

Weltcup Männer Ligety souverän - Janka einziger Schweizer im 2. Lauf

Ted Ligety hat dem 1. Lauf des Riesenslaloms von Beaver Creek den Stempel aufgedrückt. Der Amerikaner führt überlegen. Von den Schweizern hat sich nur Carlo Janka mit einem Rückstand von über 3 Sekunden für den 2. Lauf qualifiziert.

Der mit der Nummer 1 ins Rennen gegangene Ligety stellte eine Zeit auf, welche bis zum Schluss des 1. Durchgangs Bestand hielt. Der Vorsprung des Amerikaners beträgt 75 Hundertstelsekunden auf Marcel Hirscher, den Gesamt- und Riesenslalom-Weltcupsieger aus dem letzten Jahr. Davide Simoncelli (It) auf Rang 3 liegt bereits über eine Sekunde zurück.

Ligety hatte seine bestechende Frühform bereits im 1. Riesenslalom der Saison unter Beweis gestellt. In Sölden hatte er die Konkurrenz bereits um sagenhafte 2,75 Sekunden und mehr distanziert.

Défago out, Janka weit zurück

Nichts Neues gibt es aus dem Schweizer Team zu berichten, welches bislang auf der ganzen Linie enttäuschte: Didier Défago, in Sölden als 5.  als einziger Swiss-Ski-Athlet klassiert, schied kurz nach dem Start ebenso aus wie Christian Spescha und Thomas Tumler, der mit guten Zwischenzeiten gestoppt wurde.

Carlo Janka verlor fast 3,5 Sekunden, wrid aber dennoch alsi einziger Schweizer im 2. Lauf vertreten sein. Der Bündner, dem keine grösseren Fehler unterliefen, liegt auf dem 26. Zwischenrang. Gino Caviezel, Manuel Pleisch und Marc Berthod verpassten die Top 30.