Zum Inhalt springen

Weltcup Männer Matteo Joris neuer Slalom-Chef

Matteo Joris übernimmt per sofort die Verantwortung für die Gruppe der Schweizer Slalomfahrer. Der 34-jährige Italiener kennt die Strukturen bei Swiss Ski bereits bestens.

Matteo Joris coacht neu die Slalom-Fahrer im Weltcup.
Legende: Neue Aufgabe Matteo Joris coacht neu die Slalom-Fahrer im Weltcup. www.swiss-ski.ch

Matteo Joris war bereits unter dem nicht mehr erwünschten Steve Locher Trainer der Weltcup-Gruppe 3 und bildete zusammen mit Erich Schmidiger das Duo der Assistenztrainer. Nun übernimmt der Italiener die Slalom-Equipe der Männer im Weltcup. Schmidiger verbleibt derweil auf seiner Position.

Neu zum Stab der Slalomtrainer stösst Thierry Meynet. Der französisch-schweizerische Doppelbürger arbeitete unter anderem bereits in Kanada, Frankreich und der Schweiz. Zwischen 1994 und 1998 betreute er zunächst die Schweizer Abfahrerinnen, dann die Technikerinnen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Valentin vieli, Wald
    Ein weiterer Personalflop von Swiss Ski Präsi Urs Leehmann. Der Mann wird langsam zur Reizfigur aller falschen Personalentscheide. Er entliess Rufener, Aplanalp, schickte die erfolgreiche nordische Trainerin Guri Hetland in die Wüste. Jetzt soll Assi Joris das weiterführen, was Steve Locher über Jahre erfolgreich aufgebaut hat: immerhin hat er mit Yule und Aerni zwei Fahrer wieder tw. unter die Top-Ten gebracht. Lang,lang ist's her seit solchen Erfolgen. Die guten gehen,Lehmann bleibt. Desaster
    Ablehnen den Kommentar ablehnen