Neureuther gewinnt den Slalom von Wengen

Dank einem starken zweiten Lauf hat Felix Neureuther den Slalom von Wengen gewonnen. Der Deutsche feierte vor Stefano Gross und Henrik Kristoffersen seinen 10. Weltcup-Sieg. Zur Freude des Heimpublikums überzeugten Luca Aerni und Daniel Yule mit den Plätzen 10 und 20.

25 Fahrer hatten den Slalom-Hang im zweiten Lauf schon befahren und auf der Piste ihre Furchen hinterlassen, als Felix Neureuther zum Angriff blies. Dem Deutschen, der nach dem ersten Lauf an fünfter Stelle klassiert war, gelang ein Lauf nach Mass. Mit der zweitbesten Laufzeit setzte er sich klar an die Spitze.

Der zweite Sieg in Wengen nach 2013

Und nicht nur das: Die Top 4 aus dem ersten Lauf kamen nicht an Neureuthers Zeit heran. Der 30-Jährige feierte im Schneetreiben von Wengen seinen neunten Weltcupsieg in einem Slalom. Am Fusse des Lauberhorns hatte er schon vor zwei Jahren einmal zuoberst auf dem Podest gestanden.

Video «Ski alpin: Slalom Wengen, 2. Lauf von Neureuther» abspielen

2. Lauf von Neureuther

1:24 min, vom 17.1.2015

Stefano Gross, der am vergangenen Wochenende in Adelboden gewonnen hatte, belegte hinter Neureuther Platz zwei, Dritter wurde der Norweger Henrik Kristoffersen.

Aerni der schnellste Schweizer

Für gute Stimmung unter der Mehrheit der Zuschauer im Zielraum sorgten auch die beiden Schweizer im zweiten Durchgang, Luca Aerni und Daniel Yule. Aerni zeigte zwei starke Läufe und realisierte mit dem 10. Schlussrang sein Saison-Bestergebnis. In Adelboden hatte er Platz 19 belegt.

Aerni reist so mit gestärktem Selbstvertrauen zum nächsten Slalom: In Kitzbühel war er vor einem Jahr auf den fünften Platz gefahren.

Yule freut sich über Punkte

Yule belegte den 20. Schlussrang. Ein Fehler im zweiten Lauf verhinderte eine bessere Platzierung. «Ich bin zufrieden, doch noch einige Weltcuppunkte gewonnen zu haben. Darauf kann ich aufbauen», erklärte Yule im Ziel.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 17.1.2015, 13:20 Uhr

Resultate