Zum Inhalt springen
Inhalt

Weltcup Männer Neuschnee droht Programm in Wengen durcheinanderzuwirbeln

Das erste Abfahrtstraining der Männer in Wengen soll nun doch schon am Dienstag stattfinden. Zwischenzeitlich hatten die Organisatoren, die in engem Kontakt mit FIS-Renndirektor Markus Waldner stehen, das erste Training auf Mittwoch verschoben.

In Wengen bedroht Neuschnee die Rennen.
Legende: «Harte Woche» In Wengen bedroht Neuschnee die Rennen. Keystone

Grund dafür waren die Wetterprognosen gewesen, die ab Dienstag im Berner Oberland viel Neuschnee angekündigt hatten.

Wollen uns alle Möglichkeiten offen halten.
Autor: Urs NäpflinOK-Präsident der Lauberhornrennen

Nun allerdings präsentiert sich das Wetter wesentlich instabiler als einige Tage zuvor angenommen, weshalb das erste Training wieder auf den ursprünglichen Termin vorgezogen wurde. «Wir wollen uns alle Möglichkeiten offen halten, um am Freitag für die Rennen bereit zu sein», betont Urs Näpflin, OK-Präsident der Lauberhornrennen.

Damit beim Lauberhorn-Klassiker das vorgesehene Programm mit Kombination (Freitag), Abfahrt (Samstag) und Slalom (Sonntag) durchgeführt werden kann, braucht es vorgängig zumindest ein Abfahrtstraining. Markus Waldner erwartet grundsätzlich eine «harte Woche».

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Stähli (Mich)
    Das ist nicht ganz so einfach! Erstens muss so oder so bis Donnerstag ein Training absolviert werden um die Abfahrt und die Kombi durchführen zu können. Zudem ist rs mit der ganzen unterbringung der Sportler, Trainer, etc. nicht ganz so einfach die Termine zu tauschen da das Programm für dieAbfahrer Schlag auf Schlag weiter geht. Znd auch wegen die Fans ist es nicht ohne Probleme das Programm umzukehren. Dennoch wird sicher in Wengen alles versucht um die Rennen durchzubringen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von E. Waeden (E. W.)
      Aber schon vor Ort sind an diesen Rennwochenenden sowieso schon sämtliche Athleten, Betreuer, Trainer usw. Also spielt die Unterbringung keine Rolle. Und die Techniker haben dann oft noch Rennen unter der Woche. Meine, diese Regelungen, dass Speedrennen meistens ab Freitag statt finden, hat mehr mit den Festivitäten rund um die Rennen zu tun. Bestes Beipiel Kitzbühel, wo viele Promis Party feiern & gesehen werden wollen & der Sport Nebensache ist. Schade um den Sport.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Szabo (C. Szabo)
    Slalom auf Freitag vorziehen, dann Kombination oder Abfahrt. Ist im Interesse der Sportler und der Fans.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von E. Waeden (E. W.)
      Stimme Ihnen zu! Ein Speedrennen wurde vom FIS bereits gestrichen & ein Slalom kann auch bei schlechteren Witterungsbedingungen durchgeführt werden. Aber nach div. Partys an Rennwochenenden, wollen die Zuschauer am Sonntag ausschlafen & viele reisen danach ab. Der Slalom weniger Prestige hat, wird er vermutlich deshalb immer am Sonntag gefahren.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen