Noch eine Chance auf die Original-Abfahrt am Lauberhorn

Am Donnerstag fand am Lauberhorn endlich ein Abfahrtstraining statt, wenn auch verkürzt. Doch das reicht noch nicht für die Durchführung des Rennens vom Originalstart. Die Rennleitung hält sich ein Hintertürchen offen.

Video «FIS-Renndirektor Markus Waldner über die Startszenarien» abspielen

FIS-Renndirektor Markus Waldner über die Startszenarien

1:30 min, vom 14.1.2016

  • Die gute Nachricht: Die Abfahrt am Lauberhorn findet – sofern das Wetter mitspielt – statt. Das obligatorische Training konnte am Donnerstag endlich durchgeführt werden.
  • Die schlechte Nachricht: Das Reglement der FIS schreibt vor, dass eine Abfahrt nur auf jenem Abschnitt durchgeführt werden darf, auf welchem die Fahrer mit Zeitmessung trainieren konnten. Das war beim einzigen Training aber erst ab oberhalb des Hundschopfs möglich.
  • Die Erklärung: «Die Athleten sind zwar vom Original- bis zum Kombi-Start gefahren, aber ohne Zeitmessung. Deshalb kann das nicht als Training gewertet werden», sagt FIS-Renndirektor Markus Waldner. Stand jetzt heisst das: Das Lauberhorn-Rennen findet verkürzt statt.
  • Der Plan: Weil am Freitag Renntag ist und die Super-Kombi stattfindet, bleibt den Organisatoren eine einzige Möglichkeit: ein weiteres verkürztes Training am Samstagmorgen. «Wir schicken die Läufer alle 20 Sekunden los und messen die Zeit ab Original- bis Kombi-Start. Dort halten die Athleten an und beginnen mit der Besichtigung der Strecke», so Waldner. Somit wäre die Voraussetzung eines Trainings mit Zeitmessung gegeben.
  • Das Problem: Einerseits die Zeit. Bis spätestens 09:00 Uhr am Samstagmorgen muss entschieden werden, von wo aus gestartet wird. Anderseits das Wetter. Priorität für das OK und die Helfer hat die Präparierung der Piste ab Kombi-Start bis ins Ziel.
  • Die Prognose: Eine Lauberhorn-Abfahrt auf der Originalstrecke scheint unwahrscheinlich. Fällt in der Nach auf Samstag wieder Schnee, wird es praktisch unmöglich. «Wir sind auf alles vorbereitet. Sowohl ein Start von ganz oben als auch von weiter unten stellt für uns kein Problem dar», versichert Waldner.

Findet am Samstag in Wengen die Original-Abfahrt statt?

  • Klar! In Wengen schafft man das.

    62%
  • Nein. Bei diesem Wetter ist man auch in Wengen chancenlos.

    37%
  • 1908 Stimmen wurden abgegeben

Video «Das 1. Training am Lauberhorn fand auf der verkürzten Strecke ab Kombi-Start statt» abspielen

Das 1. Training am Lauberhorn fand auf der verkürzten Strecke...

1:08 min, vom 14.1.2016

Sendebezug: laufende Berichterstattung Berner Oberländer Skiwochen.