Nur Mayer schneller als Janka im 1. Training

Carlo Janka hat im 1. Training zur Abfahrt in Wengen am Samstag die zweitschnellste Zeit aufgestellt. Der Obersaxer musste sich nur dem Österreicher Matthias Mayer geschlagen geben. Vorjahressieger Patrick Küng (9.) schaffte den Sprung in die Top 10.

Video «Ski: Das 1. Training der Männer am Lauberhorn» abspielen

Das 1. Training der Männer am Lauberhorn

2:26 min, aus sportaktuell vom 13.1.2015

Carlo Janka, der Lauberhorn-Sieger von 2010, verlor am Ende 0,65 Sekunden auf die Bestzeit von Matthias Mayer, der allerdings ein Tor ausliess. Nebst Janka vermochte einzig noch Kjetil Jansrud (No) als Dritter den Rückstand unter einer Sekunde zu halten. Hannes Reichelt (Ö) als 4. lag bereits 1,23 Sekunden hinter seinem Landsmann zurück.

Bode Miller mit Comeback

Mit Patrick Küng (9.), Beat Feuz (14.) und Didier Défago (20.) schafften 3 weitere Schweizer den Sprung in die Top 20. Vorjahres-Sieger Küng handelte sich einen Rückstand von 1,76 Sekunden ein.

Bode Miller, der sein Comeback nach überstandener Rückenverletzung gab, klassierte sich auf Platz 27 (+3,09).

Mittwochs-Training abgesagt

Das Training am Mittwoch wurde inzwischen abgesagt. Das zweite Training für den Klassiker ist für Donnerstag (12.30 Uhr) geplant. Für Mittwoch sind in der Region Wengen Schneeschauer angesagt, die stärksten für den frühen Nachmittag. Für Donnerstag werden nach aktuellem Stand keine Niederschläge erwartet.

3 Rennen am Lauberhorn

Am Freitag steht in Wengen eine Superkombination auf dem Programm, ehe am Samstag die traditionelle Lauberhorn-Abfahrt stattfindet. Abgeschlossen wird das Renn-Wochenende am Sonntag mit einem Slalom.

Klassement 1. Training in Wengen

Erstes Training zur Kombinationsabfahrt vom Freitag (Start 10:30 Uhr) und der Lauberhorn-Abfahrt vom Samstag (12:30 Uhr): 1. Matthias Mayer* (Ö) 2:36,52. 2. Carlo Janka (Sz) 0,65 zurück. 3. Kjetil Jansrud (No) 0,89. 4. Hannes Reichelt (Ö) 1,23. 5. Werner Heel (It) 1,36. 6. Christof Innerhofer (It) und Silvano Varettoni (It) 1,37. 8. Johan Clarey (Fr) 1,49. 9. Patrick Küng (Sz) 1,76. 10. Alexander Glebow (Russ) 1,77.
Ferner: 14. Beat Feuz (Sz) 2,36. 18. Dominik Paris (It) 2,65. 20. Didier Défago (Sz) 2,86. 23. Mauro Caviezel (Sz) 2,97. 25. Marc Gisin (Sz) 3,07. 27. Bode Miller (USA) 3,09. 30. Travis Ganong (USA) 3,43. 47. Silvan Zurbriggen (Sz) 5,30. 50. Sandro Viletta (Sz) 5,54. 53. Ralph Weber (Sz) 5,65. 72 Fahrer gestartet, 70 klassiert. - Ausgeschieden u.a.: Steven Nyman (USA). * = Tor ausgelassen.

Sendebezug: SRF 4 News, 13.1.15, 17:47 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Weltcuprennen in Wengen live auf SRF zwei und im Stream auf www.srf.ch/sport. Am Freitag sind Sie bei der Super-Kombination ab 10:30 Uhr dabei, der Slalom wurde auf Samstag vorgelegt und wird ab 10:10 Uhr übertragen. Die Spezial-Abfahrt folgt am Sonntagmittag um 13:00 Uhr.