Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Odermatt in seinem Element Emotionen pur beim Adelboden-Speaker

Sepp Odermatt ist die «Stimme von Adelboden». Der Speaker über Schweizer Highlights und die Musikwünsche der Athleten.

Wenn die Ski-Cracks in Adelboden die Ziellinie überqueren, dann werden sie dabei quasi von Sepp Odermatt begleitet. Die Stimme des Speakers gehört genauso zu den Rennen im Berner Oberland wie die Schweizer Fahnen oder das «Vogellisi».

Wir waren die ersten im Weltcup, die Musikelemente eingebaut haben.
Autor: Sepp OdermattSpeaker

Bereits zum 28. Mal ist Odermatt mit von der Partie, seine Premiere in Adelboden feierte der Nidwaldner 1991. Oder genauer gesagt auf der Tschentenalp, wo die Rennen damals witterungsbedingt stattfanden.

Ein Volksfest mit viel Show

Odermatt hat mit dafür gesorgt, dass aus den «normalen» Skirennen ein richtiger Show-Event wurde. «Wir waren die ersten im Weltcup, die Musikelemente eingebaut haben. Damals schlug uns viel Skepsis entgegen», erinnert er sich. Heute sind die Songs, welche die Fahrer vom Steilhang bis ins Ziel begleiten, ein fixer Programm-Bestandteil.

Legende: Video Odermatt: «Adelboden ist das Maracanã des Skisports» abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.01.2019.

Fahrer dürfen Songs wählen

Eine Änderung wurde auf dieses Jahr hin vorgenommen. Wurde bislang je nach Nation des Fahrers ein fixer Song eingespielt, durfte heuer gewählt werden. «Wir haben viele Rückmeldungen erhalten, speziell von den Schweizer Athleten», erklärt Odermatt.

Die Songs der Schweizer

Loïc Meillard
Thunder (Imagine Dragons)
Gino Caviezel
Can't Stop (Red Hot Chili Peppers)
Marco Odermatt
Tage wie diese (Die Toten Hosen)

Trotz musikalischem Support – zu einem Podestplatz reichte es den Schweizern am Samstag nicht. Das war in der Vergangenheit schon ganz anders. Im Video unten erfahren Sie, welche Rennen dem 63-jährigen Speaker besonders in Erinnerung geblieben sind.

Legende: Video Odermatts 3 Schweizer Adelboden-Highlights abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.01.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 12.1.19, 10:15 Uhr