Reichelt fährt in Kvitfjell Bestzeit

Super-G-Weltmeister Hannes Reichelt hat im ersten Training für die Abfahrt vom Samstag in Kvitfjell die klare Bestzeit aufgestellt. Werner Heel verlor als Zweiter über sechs Zehntel auf den Österreicher. Bester Schweizer war Beat Feuz als Neunter.

Skifahrer springt über Schnee.

Bildlegende: Wie in Garmisch-Partenkirchen Hannes Reichelt ist am schnellsten unterwegs. EQ Images

Reichelt stellte zum dritten Mal in Folge in einem Abfahrtstraining die Bestzeit auf. Bereits in Garmisch-Partenkirchen war er im Training zweimal der Schnellste gewesen - und hat danach auch das Rennen gewonnen.

In Kvitfjell ist Reichelt in der Abfahrt allerdings im Rennen noch nie wunschgemäss auf Touren gekommen. Nach sieben Starts weist er Rang 26 als Bestwert auf.

Feuz' gute Erinnerungen

Bestklassierter Schweizer im ersten Training zur Abfahrt vom Samstag ist Beat Feuz als Neunter. Der Emmentaler büsste auf Reichelts Bestzeit anderthalb Sekunden ein.

Auf der Olympia-Strecke von 1994 fühlt sich Feuz besonders wohl. In Kvitfjell hatte er vor vier Jahren mit dem Sieg in der Abfahrt erstmals im Weltcup triumphiert. Ein Jahr später siegte er gleichenorts im Super-G. Es ist der bislang letzte seiner fünf Vollerfolge auf oberster Ebene.

Resultate erstes Training in Kvitfjell

1. Hannes Reichelt (Ö) 1:50,57. 2. Werner Heel (It) 0,63 zurück. 3. Guillermo Fayed (Fr) 0,68. 4. Steven Nyman (USA) 0,87. 5. Siegmar Klotz (It) 1,11. 6. Brice Roger (Fr) 1,16. 7. Kjetil Jansrud (No) 1,18. 8. Rok Perko (Sln) 1,47. 9. Beat Feuz (Sz) 1,50. 10. Josef Ferstl (De) 1,58. Ferner: 13. Patrick Küng (Sz) 1,71. 17. Dominik Paris (It) 1,90. 18. Adrien Théaux (Fr) 1,94. 19. Carlo Janka (Sz) 1,99. 20. Max Franz (Ö) 2,04. 22. Didier Défago (Sz) 2,05. 30. Silvan Zurbriggen (Sz) 2,53. 38. Mauro Caviezel (Sz) 2,92. 49. Matthias Mayer (Ö) 3,46. 51. Fernando Schmed (Sz) 3,67. 52. Nils Mani (Sz) 3,89. 62. Ralph Weber (Sz) 4,68. 64. Alexis Pinturault (Fr) 5,07. 66. Niels Hintermann. - 71 Fahrer gestartet, 70 klassiert.

Frauen-Training abgesagt

Das Training für die Weltcup-Abfahrt der Frauen am kommenden Samstag in Garmisch-Partenkirchen ist abgesagt worden. Grund waren die schlechten Witterungsbedingungen sowie der schlechte Zustand der Kandahar-Piste. Das einzige Training soll damit am Freitag stattfinden. Neben der Abfahrt ist in Garmisch am Sonntag ein Super-G geplant.