Saisonende für Johan Clarey

Einen Tag vor Beginn der Ski-WM in Schladming (Ö) ist die Saison für Johan Clarey zu Ende. Der Franzose verletzte sich bei einem Sturz abseits der Skipiste.

Johan Clarey verpasst die Ski-WM in Schladming.

Bildlegende: Im Pech Johan Clarey verpasst die Ski-WM in Schladming. Reuters

Johan Clarey, der derzeit wohl beste Speedfahrer im französischen Team, kam in Tignes (Fr) als Fussgänger derart unglücklich zu Fall, dass für ihn die Saison vorzeitig zu Ende ist. Der 32-Jährige muss sich nun einer Operation am Rücken unterziehen.

De Tessières springt ein

Clarey hatte in den Abfahrten von Bormio und Wengen als jeweils Fünfter seine besten Ergebnisse in diesem Winter realisiert. In Wengen stellte er mit 161,9 km/h im Haneggschuss die höchste bisher im Weltcup gemessene Geschwindigkeit auf. Seinen Startplatz im WM-Super-G am Mittwoch nimmt Gauthier De Tessières ein.