So kam es in Crans-Montana zur Rennabsage

Neuschnee in rauen Mengen hat in Crans-Montana am Samstag keine Frauen-Weltcup-Abfahrt zugelassen. Der Organisator musste schon früh kapitulieren.

Crans-Montana versinkt im Schnee.

Bildlegende: Haufenweise Schnee über Nacht Crans-Montana gleicht einer märchenhaften Winter-Landschaft. SRF

Ski alpin: Frauen-Abfahrt in Crans-Montana

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 9 :40

    Das war es also schon wieder gewesen

    Aufgrund der Rennabsage beenden wir an dieser Stelle unseren Liveticker bereits wieder. Dafür vertrösten wir Sie auf morgen: Die Abfahrt soll um 10:30 Uhr stattfinden – wir werden rechtzeitig zurück sein.

  • 9 :12

    Das Rennen ist abgesagt worden

    Wir haben bereits früher als angekündigt Klarheit: Die Organisatoren müssen kapitulieren, die Abfahrt in Crans-Montana kann am Samstag nicht stattfinden.

    Das Rennen soll am Sonntag anstelle der Superkombination ausgetragen werden. Vorgesehener Startzeitpunkt: 10:30 Uhr.

    Der Zielraum wird heute leer bleiben

  • 9 :01

    Die Jury entscheidet um 9:15 Uhr

    Unter diesen erschwerten Bedingungen ist noch immer nicht klar, ob das Rennen tatsächlich stattfinden kann. Denn auf dem Walliser Hochplateau sind ab Mittag weitere Schneefälle angesagt.

    Bald wissen wir mehr, denn die Jury beurteilt die Situation und will um 9:15 Uhr über das weitere Vorgehen informieren.

  • 8 :58

    Ein zusätzliches Problem

    Die Wetterbedingungen in der Feriendestination wären an sich gut. Doch früh am Morgen hatte die Abfahrtsstrecke infolge Lawinengefahr zunächst gesperrt werden müssen.

    Es bestand Lawinengefahr

  • 8 :56

    Gegen die Schneemassen ankämpfen

    Guten Morgen! Früher als geplant erreicht Sie ein Update aus Crans-Montana, wo die Frauen heute eine Weltcup-Abfahrt austragen sollten.

    Der Start kann frühestens um 12:30 Uhr erfolgen, also 2 Stunden später als angesetzt. Der Veranstalter kämpft mit enormen Schneemengen. Von Freitagmittag bis spät in die Nacht hinein fiel andauernd Niederschlag. Das Team um FIS-Renndirektor Atle Skardal hat alle Hände voll zu tun, um die Piste zu präparieren.

    Crans versinkt im Schnee

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zu Ski alpin