So kam Kristoffersen zum 2. Saison-Sieg

Der Norweger Henrik Kristoffersen dominierte den Nachtslalom in Madonna di Campiglio. Luca Aerni wurde dank einer starken Aufholjagd 5. Der Rennverlauf zum Nachlesen im Ticker.

Henrik Kristoffersen.

Bildlegende: Eine Klasse für sich Henrik Kristoffersen. Keystone

Ski alpin: Slalom Männer in Madonna

Das Schlussklassement

1. Henrik Kristoffersen (No), 1:37,80
2. Marcel Hirscher (Ö), +1,25
3. Marco Schwarz (Ö), +1,59

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 21 :44

    Weihnachtspause

    Nach dem Mammut-Programm der Männer (5 Rennen hintereinander) geht es in die Weihnachtsferien. Am 29. Dezember steht dann in Santa Caterina eine Abfahrt auf dem Programm. Den Weltcupkalender finden sie hier.

    Wir verabschieden uns an dieser Stelle von Ihnen und danken für Ihr Interesse.

  • 21 :41

    Kristoffersen zum Zweiten

    Henrik Kristoffersen ist im Slalom von Madonna di Campiglio erneut der Mann der Stunde. Wie schon im Slalom von Val d'Isère deklassierte er die gesamte Konkurrenz um über eine Sekunde. Der erst 21-Jährige gewann dank einer sauberen Fahrt vor den Österreichern Marcel Hirscher (+1,25) und Marco Schwarz (+1,59).

    Aus Schweizer Sicht durfte man sich über die Leistung von Luca Aerni freuen. Der 22-Jährige fuhr im 2. Durchgang Laufbestzeit, machte 21 Plätze gut und egalisierte mit dem 5. Rang sein Karriere-Bestergebnis. Auch Daniel Yule konnte sich im 2. Umgang steigern: Er verbesserte sich vom 23. auf den guten 11. Rang und verpasste die Top10 nur um 2 Hundertstel.

    Schlussklassement

    Bildlegende: Aufholjagd von Aerni Der Schweizer macht im 2. Lauf 21 Plätze gut. SRF

  • 21 :34

    KRISTOFFERSEN GEWINNT

    Der Norweger zeigt auch im 2. Lauf eine starke Leistung und greift voll an. Kristoffersen siegt mit einem Vorsprung von 1,25 Sekunden auf Hirscher.

    Video «Ski: Slalom, Madonna di Campiglio, 2. Lauf Henrik Kristoffersen» abspielen

    Kristoffersens Siegesfahrt

    1:25 min, vom 22.12.2015

  • 21 :32

    Marcel Hirscher (Ö, 2.)

    Schreckensmoment in Madonna di Campiglio: Die Drohne, welche oberhalb der Strecke montiert ist, fällt unmittelbar hinter Hirscher auf die Piste. Der Österreicher lässt sich nicht beirren und rettet 34 Hundertstel seines Vorsprungs ins Ziel. Jetzt steht nur noch einer oben, der ihm den Sieg nehemn kann: Henrik Kristoffersen.

    Video «Ski: Weltcup, Slalom Madonna, Drohne Hirscher» abspielen

    Schrecksekunde für Hirscher

    0:14 min, vom 22.12.2015

  • 21 :29

    Giuliano Razzoli (It, 4.)

    Der Italiener kommt bei seinem Heimrennen nicht am führenden Schwarz vorbei. Razzoli erwischt den Schlussteil nicht so gut wie der Österreicher. Im Ziel hat er einen Rückstand von 8 Hundertstel und wird 2. Aerni liegt nun auf dem 3. Zwischenrang.

  • 21 :25

    Felix Neureuther (De, 6.)

    Der Vorjahressieger riskiert zu viel. Neureuther rutscht kurz nach der 1. Zwischenzeit weg und scheidet aus.

  • 21 :22

    Die besten 8

    Die 8 schnellsten Fahrer aus dem 1. Lauf stehen noch oben. Der junge Österreicher Schwarz führt weiterhin vor Aerni. Der Schweizer hat im 2. Durchgang bereits 16 Plätze gut gemacht.

  • 21 :20

    Victor Muffat-Jeandet (Fr, 9.)

    58 Hundertstel reichen nicht dem Franzosen nicht, um Schwarz und Aerni zu gefährden. Muffat-Jeandet macht zwar keine sichtbaren Fehler, liegt aber im Ziel nur auf Platz 4 (+0,58).

  • 21 :16

    Jean-Baptiste Grange (Fr, 11.)

    Der zweifache Slalom-Weltmeister kommt nicht an den beiden Youngstern Schwarz und Aerni vorbei. Grange verliert 0,58 Sekunden auf den Führenden und übernimmt den 3. Platz. Der Franzose fährt vor allem im Steilhang zu verhalten.

  • 21 :12

    David Chodounsky (USA, 14.)

    Der Amerikaner verspielt sich mit einem Bremser die Führung im Zwischenklassement. Chodounsky schiebt sich zwischen die beiden Schweizer Aerni und Yule auf den 3. Platz.

  • 21 :06

    Marco Schwarz (Ö, 17.)

    Der Österreicher setzt sich vor die beiden Schweizer. Der junge Schwarz riskiert ähnlich viel wie Aerni, erzielt die zweitbeste Laufzeit und ist im Ziel 25 Hundertstel schneller als der Schweizer.

  • 21 :04

    Jens Byggmark (Sd, 19.)

    Die beiden Schweizer an der Spitze lassen weitere Fahrer hinter sich. Feller, Herbst, Tampa, Byggmark – Sie alle kommen nicht an die starke Leistung von Aerni und Yule heran.

  • 21 :01

    Starke Leistung von Aerni

  • 20 :58

    Daniel Yule (Sz, 23.)

    Der 2. Schweizer im Entscheidungslauf kommt nicht ganz an die Leistung seines Teamkollegen heran. Yule fährt ebenfalls sehr offensiv und mutig und belegt mit 67 Hundertstel Rückstand den 2. Zwischenrang.

  • 20 :53

    Luca Aerni (Sz, 26.)

    Ein Wahnsinns-Lauf von Luca Aerni! Der Schweizer nimmt viel Risiko und greift voll an. Die Taktik geht auf: Aerni übernimmt mit 1,59 Sekunden Vorsprung deutlich die Führung. Vor allem die Einfahrt in den Steilhang ist dem 22-Jährigen gut gelungen.

    Video «Ski: Slalom, Madonna di Campiglio, 2. Lauf, Luca Aerni» abspielen

    Aerni greift im 2. Lauf an

    1:31 min, vom 22.12.2015

  • 20 :48

    Marc Digruber (Ö, 28.)

    Digruber ist der erste Fahrer, der im 2. Lauf das Ziel erreicht. Der Österreicher stellt eine erste Richtzeit von 1:41,23 auf.

  • 20 :47

    Anton Lahdenperae (Sd, 30.)

    Der Schwede eröffnet den 2. Durchgang in Madonna di Campiglio. Lahdenperae muss allerdings weiter auf seine ersten Weltcuppunkte warten. Er rutscht vor dem Steilhang weg und scheidet aus.

  • 20 :44

    Aerni und Yule starten früh

    Die beiden verbleibenden Schweizer Luca Aerni und Daniel Yule gehen im 2. Durchgang auf Punktejagd. Aerni startet als 5. und Yule als 8. in den Entscheidungslauf.

    Ob den Schweizern auf dem anspruchsvollen Kurs der Sprung nach vorne gelingt, zeigt sich in wenigen Augenblicken.

  • 20 :39

    Die Entscheidung rückt näher

    Der 2. Lauf beginnt in wenigen Minuten. Der Schwede Anton Lahdenperae, der 30. nach dem 1. Lauf wird den Entscheidungsdurchgang eröffnen.

    Ist der Dominator aus dem 1. Lauf, Henrik Kristoffersen, noch zu stoppen?

  • 19 :05

    Die Schweizer

    Von den 7 Schweizern am Start schafften 2 die Qualifikation für den 2. Durchgang. Daniel Yule (23.) und Luca Aerni (26.) kämpfen ab 20:40 Uhr um Weltcup-Punkte. Verfolgen Sie den Entscheidungslauf live auf SRF zwei und im Ticker.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.12.2015 17:40 Uhr