So lief der Slalom von Schladming

Mit zwei überragenden Läufen hat Alexander Choroschilow den Slalom von Schladming gewonnen und damit für eine historische Nacht gesorgt. Daniel Yule wird guter 10.

Alexander Choroschilow

Bildlegende: Alexander Choroschilow Der Russe in Aktion. EQ Images

Slalom Männer in Schladming

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 21 :49

    Choroschilow mit historischem Sieg

    Alexander Choroschilow hat sensationell den Nacht-Slalom von Schladming/AUT gewonnen. Der 30-jährige Russe setzte sich in souveräner Manier vor Stefano Gross/ITA (+1,44) und Felix Neureuther (+1,51) durch und feierte den ersten russischen Weltcupsieg seit 1981. Damals gewann Alexander Schirow den Riesenslalom von Laax.

    Daniel Yule egalisierte mit Rang 10 sein bestes Resultat in dieser Saison. Der hervorragende 6. Platz im 1. Lauf hatte jedoch Hoffnungen auf mehr gemacht. Der 20-jährige Walliser schaffte als einziger Schweizer den Sprung in den 2. Durchgang.

  • 21 :44

    Alexander Choroschilow (Russ, 1.)

    Als Letzter fährt der Russe oben los. Er hat den Lauf bis zum Steilhang im Griff und lässt nichts mehr anbrennen. Als erster Russe seit 1981 gewinnt er wieder ein Weltcup-Rennen. Eine grandiose Leistung von Alexander Choroschilow.

    Video «Der 2. Lauf von Alexander Choroschilow» abspielen

    Der 2. Lauf von Alexander Choroschilow

    1:25 min, vom 27.1.2015

  • 21 :42

    Felix Neureuther (De, 2.)

    Neureuther taktiert zu viel. Im Steilhang fällt die Entscheidung zu Gunsten von Stefano Gross. 7 Hundertstel trennen Neureuther und Gross.

    Video «Der 2. Lauf von Felix Neureuther» abspielen

    Der 2. Lauf von Felix Neureuther

    1:03 min, vom 27.1.2015

  • 21 :40

    Fritz Dopfer (De, 3.)

    55 Hundertstel Vorsprung nimmt der Deutsche mit in den zweiten Lauf. Im Steilhang liegt er noch ganz knapp vor dem Italienier. Schlussendlich fehlen 26 Hundertstel auf Gross. Damit steht der Italiener auf dem Podest.

  • 21 :38

    Marcel Hirscher (Ö, 4.)

    Der Publikumsliebling fährt sehr entschlossen los. Er nimmt volles Risiko und hat ganz klar das Podest im Visier. Schlussendlich war es dann zu viel des Guten von Hirscher. Rang 11 ist eine herbe Enttäuschung für den Österreicher.

  • 21 :35

    Daniel Yule (Sz, 6.)

    Die grosse Schweizer Hoffnung in diesem zweiten Durchgang fährt unbekümmert los. Die Einfahrt in den Steilhang gelingt ihm nicht perfekt. Im unteren Teil kommt dann noch eine Sekunde dazu. Der 2. Lauf gelingt ihm nicht ganz so gut wie der 1. Trotzdem ein gutes Resultat für ihn.

    Video «Der 2. Lauf von Daniel Yule» abspielen

    Der 2. Lauf von Daniel Yule

    1:15 min, vom 27.1.2015

  • 21 :32

    Guiliano Razzoli (It, 6.)

    Er liefert sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit seinem Landsmann. Mit einem Fehler im Schlussteil verliert er noch Zeit. Nur Dritter im Moment.

  • 21 :30

    Stefano Gross (It, 8.)

    Der Adelboden-Sieger und Zweite des Slaloms in Wengen macht sich ganz klein zwischen den Slalom-Stangen. Mit 49 Hundertstel Vorsprung geht der Italiener klar in Führung. Im Steilhang holt er den Vorsprung heraus.

    Video «Der 2. Lauf von Stefano Gross» abspielen

    Der 2. Lauf von Stefano Gross

    1:05 min, vom 27.1.2015

  • 21 :26

    Linus Strasser (De, 9.)

    Der junge Deutsche zeigt einen dynamischen Lauf. Bei der zweiten Zwischenzeit fehlen ihm zwar noch 17 Hundertstel, im Ziel leuchten dann 38 Hundertstel Vorsprung auf. Damit holt Strasser sein bestes Salom-Ergebnis der Karriere.

  • 21 :22

    Markus Larsson (Sd, 11.)

    Bereits der nächste Schwede der im Stangenwald von Schladming unterwegs ist. Ihm fehlen im Ziel 19 Hundertstel auf Hargin. Trotzdem führen zur Zeit drei Schweden.

  • 21 :21

    Mattias Hargin (Sd, 12.)

    Der Sieger vom Sonntag in Kitzbühel zeigt im oberen Teil eine gute Fahrt. Kurz vor der Ziellinie wird es noch einmal ganz eng. Er rettet sich akrobatisch ins Ziel und übernimmt die Führung von seinem Landsmann.

  • 21 :19

    Patrick Thaler (It, 13.)

    Mit 77 Hundertstel Vorsprung fährt der Italiener los. Auf dem Slalom-Hang von Schladming verliert er kontinuierlich an Zeit. Zum Schluss fehlen ihm 4 Hundertstel um Platz 1 zu übernehmen. Calle Lindh (Sd) führt weiterhin.

  • 21 :16

    Mario Matt (Ö, 14.)

    Der zweimalige Schladming-Sieger verteidigt seinen Vorsprung im oberen Teil souverän. Unten sind beim Einheimischen aber einige Rutscher zu viel erkennbar. Zum Schluss landet er auf Platz 6.

  • 21 :14

    Das aktuelle Zwischenklassement

    Das Klassement nach den ersten 15 Fahrern im 2. Durchgang.

    Bildlegende: Das Zwischenklassement Nach 15 gestarteten Fahrern sieht das Klassement so aus. SRF

  • 21 :11

    Benjamin Raich (Ö, 16.)

    Schon 4 Mal konnte Raich in Schladming gewinnen. Auf seinem "Hausberg" kann er heute nicht mit den Besten mithalten. Er fällt klar zurück und schüttelt im Ziel den Kopf. Nur Rang 10 für ihn im Moment.

  • 21 :09

    Will Brandenburg (USA, 17.)

    In der Fahrt des Amerikaners ist auch nur bedingt Risiko mitdabei. Er liefert sich mit dem in Führung liegenden Calle Lindh (Sd) nur im oberen Teil ein enges Rennen. Im Schlussteil fällt er noch auf Rang 5 zurück.

  • 21 :06

    Jean-Baptiste Grange (Fr, 19.)

    Der Routinier aus Frankreich kommt nicht an die Leistungen seiner besten Tage heran. Er fällt im unteren Teil weit zurück. Im Ziel leuchtet Rang 8 auf. Eine Enttäuschung für Grange.

  • 21 :02

    Victor Muffat-Jeandet (Fr, 20.)

    Mit einer fehlerfreien Fahrt löst er Yuasa von der Spitzenposition ab. Das absolute Risiko war in dieser Fahrt jedoch noch nicht drin.

  • 20 :58

    Naoki Yuasa (Jap, 23.)

    Der Japaner war im 1. Lauf genau gleich schnell wie Pinturault. Im 2. Durchgang kann Yuasa das Blatt zu seinen Gunsten wenden. 11 Hundertstel Vorsprung fährt er auf Pinturault heraus.

  • 20 :56

    Alexis Pinturault (Fr, 23.)

    Der Nächste der die Bestzeit von Chodounsky (USA) angreift. Der Franzose bewegt sich flink um die Stangen herum. Letztlich übernimmt er mit 41 Hundertstel Vorsprung Platz 1.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.01.15, 17:40 Uhr