So lief die Abfahrt in Kvitfjell

Wengen-Sieger Hannes Reichelt hat sich auch in Kvitfjell durchgesetzt. Dem 5.-klassierten Patrick Küng fehlten nur 3 Hundertstel für einen Platz auf dem Podest. Hier können Sie den Rennverlauf nachlesen.

Hannes Reichelt jubelt im Ziel.

Bildlegende: Freudenschrei Hannes Reichelt setzt sich in Kvitfjell durch. Reuters

Abfahrt Männer in Kvitfjell

Das Schlussklassement

1. Hannes Reichelt (Ö) 1:29,65

2. Manuel Osborne-Paradis (Ka) +0,30

3. Werner Heel (It) +0,38

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 13 :52

    3. Abfahrtssieg für Reichelt - Küng bester Schweizer

    Der Österreicher Hannes Reichelt gewinnt die verkürzte Abfahrt im norwegischen Kvitfjell vor dem Kanadier Manuel Osborne-Paradis (+0,30) und dem Italiener Werner Heel (+0,38).

    Patrick Küng holte sich als bester Schweizer den 5. Rang. Dahinter folgten Beat Feuz (16.), Didier Défago (26.). Fernando Schmed (30.) holte sich überraschend Weltcup-Punkte. Die restlichen Schweizer schafften es nicht in die Top 30.

    Mit seinem dritten Abfahrtssieg hat Reichelt den Kampf und den Abfahrtsweltcup nochmals angeheizt. Der Rückstand zum Leader Kjetil Jansrud beträgt nur noch 20 Punkte.

    Morgen findet der Super-G der Männer in Kvitfjell statt. Auf SRFzwei und im Liveticker sind Sie ab 10:40 Uhr live dabei.

  • 13 :31

    52 Fernando Schmed (Sz)

    Der letzte Schweizer dieser Abfahrt holt sich mit einem Plus von 1,23 Sekunden den 30. Zwischenrang und muss um Weltcup-Punkte bangen.

  • 13 :16

    40 Dustin Cook (Ka)

    Der Kanadier scheidet aus.

  • 13 :15

    37 Jared Goldberg (USA)

    Der Amerikaner verdrängt Feuz um eine Hundertstel-Sekunde vom 15. Rang.

  • 13 :12

    36 Mauro Caviezel (Sz)

    Der Bündner geht heute auch ohne Punkte aus. Mit fast 2 Sekunden Rückstand reiht er sich auf den letzten 36. Rang ein.

  • 13 :08

    35 Andrew Weibrecht (USA)

    Der Amerikaner kämpft sich mit einer hohen Startnummer auf den 12. Rang.

  • 13 :07

    32 Ralph Weber (Sz)

    Der 21-jährige St. Galler fährt mit einem Rückstand von 1,54 Sekunden auf den 30. Zwischenrang und wird damit wohl keine Weltcup-Punkte sammeln können.

  • 12 :57

    28 Manuel Osborne-Paradis (Ka)

    Der Kanadier fährt mit einer hohen Startnummer auf das Podest! Ihm fehlen im Ziel nur 0,30 Sekunden auf Reichelt und er verdrängt Heel damit von Rang 2.

  • 12 :54

    26 Georg Streitberger (Ö)

    Der dritte Österreicher in Folge zeigt eine solide Leistung und überbietet die Bestzeit um 0,54 Sekunden. Er fährt damit auf Zwischenrang 7.

  • 12 :52

    25 Vincent Kreichmayr (Ö)

    Das aufstrebende Talent zeigt ein weiteres Mal eine ansprechende Leistung und holt sich 64 Hundertstel-Sekunden hinter Reichelt den guten 10. Platz.

  • 12 :47

    Das Zwischenklassement

    Die Zwischenbilanz

    Bildlegende: Zwischenbilanz Reichelt führt. Küng als bester Schweizer auf Rang 4. SRF

  • 12 :44

    22 Guillermo Fayed (Fr)

    Der Franzose setzt sich nur eine Hundertstel-Sekunde vor Patrick Küng, und verdrängt den Schweizer damit vom Podest.

  • 12 :43

    21 Dominik Paris (It)

    Der Italiener verdrängt Baumann vom 7. Rang. Es ist alles sehr eng in den Top Ten.

  • 12 :40

    20 Hannes Reichelt (Ö)

    Reichelt bestätigt seine absolute Topform. Nach der Trainingsbestzeit vom Donnerstag und dem Sieg in Garmisch, holt er sich auch hier die neue Bestzeit. Er lässt Werner Heel 0,38 Sekunden hinter sich.

    Video «Ski alpin: Weltcup der Männer, Abfahrt in Kvitfjell, Hannes Reichelt» abspielen

    Die Siegesfahrt von Reichelt

    2:00 min, vom 7.3.2015

  • 12 :37

    19 Matthias Mayer (Ö)

    Nach dem dritten Platz in Garmisch reicht es Mayer heute nur auf Rang 10.

  • 12 :36

    18 Beat Feuz (Sz)

    Der WM-Dritte geht auch viel Risiko ein und hat teilweise zu viel Vorlage. Er erreicht das Ziel 0,37 Sekunden hinter dem Leader und klassiert sich auf dem guten 7. Rang.

    Video «Ski alpin: Weltcup der Männer, Abfahrt in Kvitfjell, Beat Feuz» abspielen

    Die Fahrt von Feuz

    1:55 min, vom 7.3.2015

  • 12 :34

    17 Patrick Küng (Sz)

    Abfahrts-Weltmeister Patrick Küng hat nach dem Start etwas Probleme und wird beinahe aus dem Gleichgewicht gebracht. Danach zeigt er aber eine starke Fahrt und holt sich den sensationellen zweiten Zwischenrang. Er ist nur 3 Hundertstel langsamer als Heel.

    Video «Ski alpin: Weltcup der Männer, Abfahrt in Kvitfjell, Patrick Küng» abspielen

    Die Fahrt von Küng

    1:54 min, vom 7.3.2015

  • 12 :31

    16 Kjetil Jansrud (No)

    Lokalmatador Jansrud hat im unteren Teil eine hohe Geschwindigkeit. Er schafft es aber trotzdem nicht, Heel und Ganongs Zeiten zu unterbieten. Mit 0,16 Sekunden Rückstand gibt es Rang 3 für ihn.

  • 12 :30

    Die ersten 15 sind im Ziel

    Heel führt vor Ganong und Baumann.

    Bildlegende: Zwischenklassement Heel führt vor Ganong und Baumann. SRF

  • 12 :28

    15 Travis Ganong (USA)

    Der Amerikaner riskiert viel und verdrängt Baumann vom zweiten Rang. Ihm fehlen nur 0,10 Sekunden auf die Bestzeit von Heel.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 07.03.15 11:55 Uhr