So lief die Sprint-Abfahrt von Kitzbühel

Kjetil Jansrud sichert sich auf der verkürzten Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel den Sieg. Patrick Küng wird als Siebter bester Schweizer. Lesen Sie den Rennverlauf hier im Liveticker nach.

Jansrud am jubeln

Bildlegende: Der Sieger Top-Favorit Kjetil Jansrud gewinnt auf der Streif. SRF

Hahnenkamm-Abfahrt von Kitzbühel

Das Schlussklassement

1. Kjetil Jansrud (No) (0:58.16)
2. Dominik Paris (It) (+00.02)
3. Guillermo Fayed (Fr) (+00.21)

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 14 :53

    Fazit

    Kjetil Jansrud (No) gewinnt das Rennen auf der Mini-Streif. Mit ihm auf dem Podest stehen Dominik Paris (It) als Zweiter und Guillermo Fayed (Fr) als Dritter. Das Rennen war wie erwartet knapp und jeder Fehler auf der verkürzten Strecke war einer zu viel. Jansrud ist sicher der verdiente Sieger. Er hat jedes Abfahrts-Training in Kitzbühel gewonnen und es ist daher nicht überraschend, dass er heute wieder zuoberst steht.

    Die Schweizer konnten leider nicht überzeugen. Einzig Patrick Küng erreichte als Siebter einen Platz unter den ersten Zehn. Beat Feuz auf Rang 15 und Carlo Janka auf Rang 20 verpassen ein Top-Resultat und werden mit ihren Rennen nicht zufrieden sein.

    Das wars für heute aus Kitzbühel, aber schon am Sonntag gehts weiter mit dem Slalom um 10:00 Uhr live auf SRF zwei und hier im Stream.

  • 14 :40

    Siegerbox

    Bildlegende: Siegerbox Die drei Besten lassen sich feiern. SRF

  • 14 :38

    Kjetil Jansrud gewinnt

    Der Norweger und Top-Favorit hat die Sprintabfahrt für sich entschieden. Zweiter wird Dominik Paris (It) und Dritter der Franzose Guillermo Fayed.

    Rangliste

    Bildlegende: Das Schlussklassement Nur ein Schweizer unter den ersten Zehn. SRF

  • 14 :27

    28 Klaus Kröll (Ö)

    Der Routinier kommt diesen Winter noch nicht so richtig auf Touren. Auch Heute keine gute Fahrt vom Österreicher. Nur Rang 18.

  • 14 :23

    24 Werner Heel (It)

    Für den Italiener ist es Rang 7 nach einer guten Fahrt. Er hat im Ziel die genau gleiche Zeit wie Romed Baumann und Patrick Küng.

  • 14 :18

    22 Dominik Paris (It)

    Eine super Fahrt vom Italiener. Er verpasst die Bestzeit nur um 2 Hundertstel. Nach dem Sieg im gestrigen Super-G sieht es so aus, als ob er auch in der Abfahrt einen Podestpatz erreichen wird.

  • 14 :16

    21 Beat Feuz (Sz)

    Keine Platzierung unter den besten 10 für den Schweizer. Er kann mit seiner Fahrt nicht zufrieden sein.

    Video «Ski alpin: Weltcup Männer, Abfahrt Kitzbühel, Fahrt Feuz» abspielen

    Die Fahrt von Feuz

    0:46 min, vom 24.1.2015

  • 14 :14

    20 Hannes Reichelt (Ö)

    Der Wengen-Sieger kann nicht um den Sieg mitfahren. Er hat einen grossen Rückstand und wird nur Sechzehnter. Dies ist sicherlich eine Enttäuschung.

  • 14 :13

    19 Patrick Küng (Sz)

    Rang 6 für den Schweizer. Er ist somit momentan der beste Schweizer.

    Video «Ski alpin: Weltcup Männer, Abfahrt Kitzbühel, Fahrt Küng» abspielen

    Die Fahrt von Küng

    0:45 min, vom 24.1.2015

  • 14 :12

    18 Kjetil Jansrud (No)

    Der Führende im Abfahrts-Weltcup übernimmt die Spitze. Er hat 21 Hundertstel Vorsprung auf den Franzosen. Es wird schwierig sein diese Fahrt zu übertrumpfen.

    Video «Ski alpin: Weltcup Männer, Abfahrt Kitzbühel, Fahrt Jansrud» abspielen

    Die Fahrt von Jansrud

    1:20 min, vom 24.1.2015

  • 14 :10

    17 Matthias Mayer (Ö)

    Nach sehr guten Zwischenzeiten verliert er 26 Hundertstel bis ins Ziel. Guillermo Fayed führt weiterhin.

  • 14 :09

    16 Travis Ganong (USA)

    Der Amerikaner eröffnet die Gruppe der besten sieben Abfahrer. Seine Fahrt ist aber bei Weitem nicht gut genug, um Fayed von der Spitze zu verdrängen.

  • 14 :04

    13 Didier Defago (Sz)

    Ein Riesenfehler vor der Hausbergkante kostet viel Zeit. Nur der zwölfte Zwischenrang. Im Ziel zeigt er sich sichtlich verärgert über seine Fahrt.

    Video «Abfahrt Defago» abspielen

    Abfahrt Defago

    1:06 min, vom 24.1.2015

  • 14 :00

    10 Guillermo Fayed (Fr)

    Der Franzose mit einer tollen Fahrt. Er verdrängt Streitberger von der Spitze mit 18 Hundertstel Vorsprung.

  • 13 :56

    8 Carlo Janka (Sz)

    Er kann leider nicht an sein gutes Abfahrtsergebnis von Wengen anknüpfen. Mit 0.47 Sekunden Rückstand klassiert er sich auf Rang 4. Das wird wahrscheinlich nicht gut genug sein für einen Platz unter den ersten 10.

    Video «Ski alpin: Weltcup Männer, Abfahrt Kitzbühel, Fahrt Janka» abspielen

    Die Fahrt von Janka

    0:49 min, vom 24.1.2015

  • 13 :54

    7 Mauro Caviezel (Sz)

    Der Bündner kommt mit einem Rückstand von 84 Hundertstel ins Ziel. Nur Zwischenrang 6.

  • 13 :53

    6 Silvan Zurbiggen (Sz)

    Der erste Schweizer geht ins Rennen. Er verliert aber schon bis zur Hausbergkante mehr als 40 Hundertstel. Bis ins Ziel hat er einen Rückstand von 78 Hundertstel. Das bedeutet Rang 5.

  • 13 :51

    5 Ondrej Bank (Tsch)

    Der Dritte der gestrigen Kombination kommt nicht an die Bestzeit von Streitberger heran. Rang 3 für den Tschechen.

  • 13 :48

    3 Marco Sullivan (USA)

    Keine gute Fahrt vom Amerikaner. Nur Zwischenrang 3.

  • 13 :46

    1 Georg Streitberger (Ö)

    Der Dritte vom gestrigen Super-G eröffnet das Rennen. Wie erwartet ist die Zeit des verkürzten Rennen knapp unter einer Minute.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive 24.01.15 13:30 Uhr