So siegte Pinturault im Riesenslalom von Hinterstoder

Alexis Pinturault gewann den Riesenslalom von Hinterstoder vor Marcel Hirscher. Justin Murisier wurde 18. Der Rennverlauf zum Nachlesen im Ticker.

Alexis Pinturault

Bildlegende: Der Mann der Stunde Alexis Pinturault überzeugte in beiden Läufen. EQ Images

Ski: Riesenslalom Männer in Hinterstoder, 1. Lauf

Das Schlussklassement im LiveCenter

1. Alexis Pinturault (Fr), 2:31,72
2. Marcel Hirscher (Ö), +0,79
3. Thomas Fanara (Fr), +0,92

Die Schweizer: 19. Justin Murisier (+3,04), 22. Carlo Janka (+3,35)

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 13 :57

    So geht's weiter

    Bereits morgen Samstag stehen die nächsten Rennen an. Das Duell zwischen Lara Gut und Lindsey Vonn geht im Super-G von Soldeau in die nächste Runde. Verfolgen Sie das Rennen ab 10:25 Uhr live auf SRF zwei und im Ticker. Gleich anschliessend steht auf dem gleichen Kanal der Super-G der Männer in Hinterstoder auf dem Programm.

  • 13 :47

    Der Sprung nach vorne

    Was dem Italiener Luca De Aliprandini mit einem sensationellen Sprung von Rang 26 auf Platz 7 gelang, blieb den Schweizern verwehrt. Justin Murisier verbesserte sich zwar immerhin auf Rang 18 (Lauf 1: 24.), Carlo Janka verlor im Entscheidungsdurchgang allerdings 6 Plätze und wurde bei seinem Riesenslalom-Comeback 22.

  • 13 :41

    Weltcup-Sieg Nummer 12

    Alexis Pinturault feiert in Hinterstoder seinen 12. Weltcup-Sieg und nach dem Triumpf in Naebe vor 2 Wochen 2 Vollerfolge in Serie. Der Franzose überzeugte dank 2 sauberen Läufen und behielt auch in kritischen Situationen die Nerven.

    Über einen erfolgreichen Tag darf sich auch Marcel Hirscher freuen. Der Österreicher wurde 2. und baute seine Führung im Gesamt- und Disziplinenweltcup aus. Komplettiert wurde das Podest vom Franzosen Thomas Fanara.

    Podest

    Bildlegende: 2 mal Frankreich, 1 mal Österreich Hirscher kann beim Heimrennen einen Podestplatz feiern. SRF

  • 13 :31

    PINTURAULT GEWINNT

    Der Franzose baut seinen Vorsprung bis zur 2. Zeitmessung aus, erlebt dann aber eine Schrecksekunde und kann sich nur dank akrobatischer Einlage im Rennen halten. Pinturault fährt im Schlussteil nochmals schneller als Hirscher und liegt im Ziel 0,79 Sekunden vor dem Österreicher.

    Video «Pinturaults Lauf zum Tagessieg» abspielen

    Pinturaults Lauf zum Tagessieg

    1:38 min, vom 26.2.2016

  • 13 :28

    Stefan Luitz (De, 2.)

    Der Deutsche rutscht die Kurven etwas zu stark an und verliert kontinuierlich Zeit auf Hirscher. Luitz fällt mit einem Rückstand von 0,62 Sekunden auf den 4. Rang zurück, zeigt sich aber durchaus zufrieden mit seiner Leistung.

  • 13 :27

    Thomas Fanara (Fr, 3.)

    Ein Fahrer lässt Hirscher hinter sich. Fanara und der Österreicher liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches um 13 Hundertstel zu Gunsten des Gesamtweltcup-Leaders ausfällt.

  • 13 :25

    Marcel Hirscher (Ö, 4.)

    Hirscher pariert den Angriff von Kristoffersen und nimmt dem Norweger 0,53 Sekunden ab. Der Österreicher bleibt somit im Gesamtweltcup an der Spitze und führt auch im Riesenslalom von Hinterstoder. 3 Athleten stehen noch oben, die ihm den Sieg streitig machen.

    Marcel Hirscher am Boden

    Bildlegende: Völlig ausgepumpt Marcel Hirscher hat im 2. Lauf alles gegeben. SRF

  • 13 :22

    Henrik Kristoffersen (No, 5.)

    Kampfansage in Richtung Hirscher: Kristoffersen fährt stark, riskiert viel und wird dafür belohnt. Der Norweger übernimmt die Spitzenposition mit 35 Hundertstel Vorsprung.

  • 13 :20

    Felix Neureuther (De, 6.)

    Die Bestzeit von Di Aliprandini fällt: Neureuther rettet von den 1,06 Sekunden Vorsprung am Start 21 Hundertstel ins Ziel. Der Deutsche zeigt vor allem im Schlussabschnitt eine gute Leistung.

  • 13 :17

    Mathieu Faivre (Fr, 7.)

    Faivre verpasst ein Tor und scheidet aus. Der Ausfall des Franzosen ist der 1. im Entscheidungslauf.

  • 13 :12

    Manfred Mölgg (It, 9.)

    Die italienische Dreifachführung ist perfekt. Vor dem Start der besten 8 aus dem 1. Lauf liegt Manfred Mölgg (+0,42) auf Rang 3, Roberto Nani (+0,36) ist auf Platz 2 und ganz vorne ist weiterhin Di Aliprandini. Letzterer war nach dem 1. Durchgang 26. Dank seinem Traumlauf ist Di Aliprandini bisher aber unantastbar.

    Zwischenklassement

    Bildlegende: Starke Leistung Di Aliprandini hat bereits 17 Plätze gut gemacht. SRF

  • 13 :06

    Benedikt Staubitzer (De, 12.)

    Staubitzer schaffte im 1. Lauf die Qualifikation für die Entscheidung mit Startnummer 42 und auch im 2. Durchgang kann der Deutsche überzeugen. Mit 0,59 Sekunden Rückstand fehlt ihm als momentan 3. nur 1 Hundertstel auf den 2. Zwischenrang.

  • 13 :03

    Kjetil Jansrud (No, 14.)

    Jansrud möchte im Hinblick auf den Gesamtweltcup im heutigen Rennen möglichst viele Punkte sammeln. Der Norweger kommt auf dem stärker drehenden Kurs aber nicht auf Touren. Mit 1,59 Sekunden Rückstand fällt er sogar hinter Janka zurück.

  • 12 :57

    Carlo Janka (Sz, 16.)

    Der Obersaxer verliert im 2. Lauf von Beginn weg viel Zeit und kann seine gute Leistung im 1. Durchgang nicht wiederholen. Janka rutscht auf der glatten Unterlage zu stark, verliert 1,47 Sekunden auf die Bestzeit und reiht sich als 9. ins Zwischenklassement ein. Murisier, momentan auf Rang 6 liegend, ist damit bester Schweizer.

    Video «Carlo Janka kann sich im 2. Lauf nicht steigern» abspielen

    Carlo Janka kann sich im 2. Lauf nicht steigern

    1:28 min, vom 26.2.2016

  • 12 :49

    Manuel Feller (Ö, 20.)

    Der junge Österreicher kann De Aliprandini ebenfalls nicht von der Spitze verdrängen. Der Italiener macht derweilen Platz um Platz gut. Wie lange hält die Marke des 25-Jährigen noch?

  • 12 :43

    Justin Murisier (Sz, 24.)

    Der Schweizer schafft den Sprung nach vorne nicht. Trotz viel Risiko beim tückischen Sprung kurz vor dem Ziel kommt Murisier nicht an die Zeit von De Aliprandini heran. Zu oft driftet der Slalom-Spezialist die Tore an. Mit 1,16 Sekunde Rückstand fährt der 23-Jährige auf den 3. Zwischenrang.

    Murisier beim Sprung

    Bildlegende: Justin Murisier Der Angriff nach vorne fällt aus. SRF

  • 12 :40

    Luca De Aliprandini (It, 26.)

    Der Italiener fährt nach einem dummen Fehler im 1. Durchgang mit der Wut im Bauch – und ist schnell. De Aliprandini distanziert Kranjec nochmals um 9 Zehntel und übernimmt die Position in der Leaderbox.

  • 12 :37

    Zan Kranjec (Kro, 28.)

    Kranjec stellt eine deutliche Bestzeit auf. Der Kroate überzeugt mit einer guten Fahrt und nimmt dem bis anhin führendem Hirschbühl (Ö) beinahe 9 Zehntel ab.

  • 12 :32

    Steve Missillier (Fr, 30.)

    Die Entscheidung ist eröffnet. Missillier kann bei seinem Comeback punkten. Der Franzose stellt eine Gesamtzeit von 2:36,09 auf.

  • 12 :29

    Die Kurssetzung

    Die Pist ist im gleichen Zustand wie im 1. Lauf: eisig und hart. Der Kurs dreht etwas mehr und ist im Zielbereich etwas enger gesteckt. Der Sprung im Schlussteil, welcher im 1. Durchgang zur Schlüsselstelle wurde, ist im Entscheidungslauf etwas offener gesteckt - die Athleten haben mehr Platz und müssen weniger riskieren.

    Der Blick der Fahrer in Richtung Zielhang.

    Bildlegende: Auf der Piste Der Blick der Fahrer in Richtung Zielhang. SRF

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.02.2016, 09:25 Uhr