Sölden: Défago und die Jungen

Zum Weltcup-Auftakt in Sölden hat Swiss-Ski für den Riesenslalom 7 Athleten selektioniert. Neben Routinier Didier Défago ist kein Fahrer älter als 23 Jahre.

Swiss-Ski nominiert neben Routinier Didier Défago 6 junge Fahrer für den Weltcup-Auftakt in Sölden.

Bildlegende: Routine und Jugend Swiss-Ski nominiert neben dem 36-jährigen Didier Défago 6 junge Fahrer für den Weltcup-Auftakt in Sölden. Keystone

Défago war für das Rennen vom 27. Oktober wie Gino Caviezel (21) und Manuel Pleisch (23) gesetzt. Nach mehreren Trainings-Durchgängen in Sölden wurden nun auch Thomas Tumler (23), Elia Zurbriggen (23), Justin Murisier (21) und Sandro Jenal (21) berücksichtigt. Ein Startplatz bleibt ungenutzt.

Jenal kommt auf dem Rettenbach-Gletscher zu seinem Weltcup-Debüt. Der Neuling hatte im vergangen Jahr bei den Schweizer-Meisterschaften im Riesenslalom die Silbermedaille geholt.

Murisier-Comeback

Nach mehr als zwei Jahren Pause gibt Murisier in Sölden sein Comeback. Wegen zwei Kreuzbandrissen im rechten Knie ist er seit April 2011 kein Rennen mehr gefahren.

Das Aufgebot der Schweizer Frauen wird voraussichtlich am Montag kommuniziert. Ihnen stehen fünf Startplätze zur Verfügung. Als gesetzt gelten Lara Gut und Dominique Gisin.

Video «Ski alpin: Saisonauftakt Sölden» abspielen

Ski alpin: Saisonauftakt Sölden

3:46 min, aus sportpanorama vom 28.10.2012