Tobias Grünenfelder beendet seine Karriere

Skirennfahrer Tobias Grünenfelder beendet nach 15 Jahren im Weltcup seine Karriere. Seinen grössten Erfolg feierte der Glarner 2010 mit dem Sieg im Super-G in Lake Louise.

Video «Ski alpin: Rücktritt von Tobias Grünenfelder («sportaktuell»)» abspielen

Rücktritt von Grünenfelder («sportaktuell»)

0:22 min, vom 12.3.2013

Tobias Grünenfelder gehörte zuletzt dem B-Kader von Swiss-Ski an und bestritt in der laufenden Saison nur 4 Weltcuprennen.

«Nach 15 Jahren im Weltcup und insgesamt 217 Rennen auf höchster Leistungsstufe bin ich bereit für etwas Neues», erklärte der 35-Jährige seinen Entschluss. «Dieser Entscheid war alles andere als einfach. Ich hatte mir das Ziel Olympia 2014 gesetzt und das hat mich lange motiviert, um weiter zu kämpfen. Aber schlussendlich musste ich nach dieser schwierigen Saison über die Bücher gehen und einsehen, dass die Zeit gekommen ist, etwas zu verändern», so Grünenfelder weiter.

5 Weltcup-Podestplätze

Grünenfelder feierte 2010 beim Super-G in Lake Louise mit 33 Jahren seinen einzigen Weltcupsieg. Insgesamt stand er 5 Mal auf dem Podest und nahm 3 Mal an Olympischen Winterspielen teil (Salt Lake City, Turin und Vancouver).

Seine berufliche Zukunft lässt Grünenfelder noch offen. Privat aber wird er bald gefordert sein. Im Frühling wird der Elmer zum 1. Mal Vater.

Video «Tobias Grünenfelders Weltcupsieg in Lake Louise 2010» abspielen

Tobias Grünenfelders Weltcupsieg in Lake Louise 2010

10 min, vom 28.11.2010