Wengen putzt sich heraus

Mit dem Klassiker in Wengen geht die Berner Oberländer Skiwoche nach Adelboden in die 2. Runde. Der Skiort am Fusse von Eiger, Mönch und Jungfrau putzt sich heraus, um mit den 83. Internationalen Lauberhornrennen der Welt einmal mehr ein Skispektakel zu bieten.

Am Fusse des Eigers

Bildlegende: Am Fusse des Eigers Wengen ist bereit für den Weltcup. Keystone

Noch weist erst ein Werbebanner am Dorfeingang von Wengen darauf hin, dass ab Freitag ein grosses Skifest über die Bühne gehen wird. Die Strassen, ansonsten voll mit Besuchern, Skifans, Bars und Verpflegungsständen, sind noch leer. Doch überall wird fleissig gewerkelt.

Winter hielt rechtzeitig Einzug

Punktlich zum Saisonhöhepunkt hat auch Frau Holle Gnade walten lassen und Wengen mit Neuschnee beglückt. Auch die verschneite Landschaft passt nach regenreichen und warmen Tagen nun zum bevorstehenden Event.

Sportlich passt es (noch) nicht

Noch nicht recht passen wollen die Leistungen der Schweizer Abfahrer. Mit Patrick Küng zeigte erst ein Swiss-Ski-Crack in den bisherigen 2. Abfahrtstrainings, dass er mit dem Lauberhorn Ausgabe 2013 zurecht kommt.

Highlight am Samstag

Am Freitag eröffnen die Kombinierer mit der Super-Kombi das Rennwochenende. Am Samstag folgt das Highlight mit der Abfahrt am Lauberhorn und den Abschluss bildet am Sonntag der selektive Slalom.

Wettermix fürs Wochenende

Die jüngsten Wetterprognosen versprechen einen Mix aus Sonne, Wolken und Schnee. Die Kombinierer werden wohl blauen Himmel bewundern können, während für die Abfahrt vom Samstag und den Slalom am Sonntag eine Wetterverschlechterung sowie leichter Schneefall prognostiziert wird. Ob die Original-Lauberhornabfahrt durchgeführt werden kann oder ob eine verkürzte Variante zum Zug kommt, muss sich noch zeigen.

Live am Lauberhorn

Live am Lauberhorn

SRF zwei und Radio SRF 3 übertragen von Freitag bis Sonntag live von den Weltcup-Rennen am Lauberhorn.