Zu viel Regen: Verkürzte Strecke in Adelboden

Der Riesenslalom-Klassiker am Samstag in Adelboden findet verkürzt statt. Aufgrund anhaltender Regenfälle muss der Start am «Chuenisbärgli» etwas nach unten verschoben werden.

Video «Wegen dem Regen: Start in Adelboden wird nach unten verschoben» abspielen

Start in Adelboden wird nach unten verschoben

3:12 min, aus sportaktuell vom 7.1.2016

Adelboden gibt am Donnerstagnachmittag ein tristes Bild ab. Zwar sind die Hänge mit ein wenig Schnee bedeckt. Aber es regnet. Und zwar heftig. «Die Piste war heute morgen rennbereit – obschon es in der Nacht 5 bis 7 cm Neuschnee gegeben hat», erklärt Rennleiter Hans Pieren. «Aber kurz vor dem Mittag kam der Regen.» Selbst im Startbereich ging der anfängliche Schnee in Regen über.

«  Wir brauchen eine klare Nacht mit Minustemperaturen. Dann wäre die Piste pickelhart. »

Dies hat Konsequenzen: Der Riesenslalom-Klassiker wird am Samstag wie befürchtet nicht auf der gesamten Länge ausgetragen werden können. «Wir mussten unsere Ressourcen bündeln», erklärt Pieren. Deshalb werde der Start etwas nach unten versetzt und die ersten 3 Tore gestrichen. So fallen rund 30 Höhenmeter und 90 Meter an Distanz weg.

Prognosen stimmen zuversichtlich

Für die Nacht auf Freitag hofft Pieren auf kalte Temperaturen ohne Niederschlag. «Wir brauchen eine klare Nacht mit Minustemperaturen. Dann wäre die Piste am nächsten Tag pickelhart.» Alles liege in der Hand der Natur. Aber er sei zuversichtlich, so Pieren. «Die Prognosen für Samstag sind eigentlich gut.»

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 3.1.16, 18:10 Uhr