Zum Inhalt springen
Inhalt

Sotschi Ausrufezeichen von Carlo Janka im zweiten Training

Carlo Janka hat im zweiten Training zur Olympia-Abfahrt vom Sonntag die zweitbeste Zeit hingelegt. Nur der Österreicher Matthias Mayer war noch schneller.

Carlo Janka überzeugte im zweiten von drei Trainings zur Abfahrt von Sotschi. Der Schweizer verlor nur 0,27 Sekunden auf die Bestzeit des Österreichers Matthias Mayer. Der Schweizer liess dabei allerdings, wie viele andere auch, ein Tor aus.

Platz 3 im zweiten Training teilte sich das Duo Aksel Svindal und Klaus Kröll.

Janka hatte in Kitzbühel mit den Plätzen 6 und 8 in Abfahrt und Super-G seine steigende Form angedeutet. Letztmals war der Bündner vor drei Jahren (in Wengen) in einer Abfahrt auf das Podest gefahren.

Küng nicht bei den Schnellsten

Mit Titelverteidiger Didier Défago (9.) fuhr ein weiterer Schweizer in die Top 10. Patrick Küng, im ersten Training Zweiter, belegte Platz 14. Den Lauberhorn-Sieger plagt derzeit eine Magen-Darm-Verstimmung. «Heute fehlte die Kraft», erklärte Küng, «ich hoffe, dass ich das noch in den Griff kriege.»

Als Schweizer Quartett für die Abfahrt vom Sonntag sind Janka, Défago, Küng und Beat Feuz vorgesehen. Fällt einer von ihnen aus, dürfte Mauro Caviezel zum Zug kommen.

2. Training zur Männer Abfahrt
1. Matthias Mayer (Ö) 2:06,51. 2. Carlo Janka (Sz) 0,27 zurück. 3. Aksel Lund Svindal (No) und Klaus Kröll (Ö) 0,55. 5. Peter Fill (It) 0,62. 6. Bode Miller (USA) 0,64. 7. Max Franz (Ö) 0,85. 8. Kjetil Jansrud (No) 1,01. 9. Didier Défago (Sz) 1,35. Ferner: 14. Patrick Küng (Sz) 1,71. 21. Mauro Caviezel (Sz) 2,25. 29. Sandro Viletta (Sz) 2,83. 30. Beat Feuz (Sz) 2,98.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Olympia-Abfahrt können Sie am Sonntag ab 07:30 Uhr auf SRF zwei oder im Sotschi Player mitverfolgen.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Priska Baumer, Neunkirch
    Hopp Carlo Janka! mir stönd hinder dir und em ganze Schwizer Team, Hopp Schwiiz
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Stauber, Thayngen
    Das war nun tatsächlich nur ein Training. Das gilt für alle Fahrer. Die einen suchen noch die optimale Linie, einer holt sich durch eine gute Zeit Selbstvertrauen, wieder ein anderer blufft und dann gibt es noch jene, welche nach Verletzungen das Limit für den Körper testen. Also - lassen wir das Training Training sein. Das wird sich so lange nicht ändern, bis das Abschlusstraining für die Startnummernverteilung am "richtigen" Rennen gewertet wird. Hopp Schwiiz:-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von W. E, H
    HERRLICH!!!!! Gäbe es fürs Training auch Medaillen, hätten unsere "Männer" jetzt schon die 2. Silber-Medaille geholt. Inkl. der Frauen wären es dann schon derer 3! Und wieder haben sich 3 Schweizer unter den Top 15 platzieren können!!!! BRAVO!!!!! Haben sie hervorragend gemacht!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Kevin, Zürich
      Die Ironie ist hier wirklich am richtigen Platz, der Janka lässt ein Tor aus und SRF schreibt von "Ausrufezeichen"..
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von W. E, H
      @Kevin: Keine Ironie! Viele haben dieses Tor ausgelassen! Davon abgesehen, wäre er auch bei korrekter Fahrt 2. geworden, wenn man die Bilder zusammen mit Mayer betrachtet, sind sie praktisch überall gleich auf. Ewige Besser-Könner finden aber auch immer ein Haar in der Suppe! Wenn einem der VOR hochgelobten Favoriten ein solches Missgeschick passiert & sie sind dann vorne dabei, kräht kein Hahn danach!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Kevin, Zürich
      @W.E, H: Ich kann es nicht besser! Aber wie sich schon so oft gezeigt hat, ist die Trainingsleistung kein Renn-Vergleich ist. Olympia hat uns doch schon immer überrascht. Vielleicht gewinnt einer, der im Training nie in die Top 10 fuhr. (Und ehrlich gesagt dachte ich wirklich, ihr Kommentar sei ironisch..)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen