Carigiet bei Halbzeit auf Rang 12

Rodler Gregory Carigiet liegt beim Einsitzer nach zwei von vier Läufen auf Platz 12. An der Spitze übernachtet der deutsche Favorit Felix Loch.

Carigiet liegt zwar auf Rang 12, hat aber dennoch intakte Chancen auf ein olympisches Diplom.

Sogar Rang 4 in Reichweite

Nur acht Hundertstelsekunden liegt der 26-jährige Churer bei Halbzeit im «Sliding Center Sanki» hinter Platz 8 zurück. Für den Bündner ist sogar eine noch bessere Klassierung möglich, liegen die Athleten zwischen Rang 4 und 13 doch innerhalb von zwei Zehnteln.

Carigiets Rückstand auf den Deutschen Andi Langenhan, der auf Rang 4 liegt, beträgt nur 0,17 Sekunden. «Wenn ich nochmals zweimal so runterfahren kann, darf ich mich glücklich schätzen. Dann muss ich es auch akzeptieren, wenn dies nicht zu einem Diplom reichen sollte», befand Carigiet.

Loch führt vor zwei Altstars

Der Deutsche Felix Loch zementierte am ersten Tag seine Favoritenrolle. Der Olympiasieger von 2010 führt nach der Hälfte des Pensums mit knapp drei Zehnteln vor dem Russen Albert Demtschenko (42), der bereits seine siebten Olympischen Spiele bestreitet.

Armin Zöggeler liegt als Dritter bereits 0,74 Sekunden zurück. Der 40-jährige Italiener strebt in Sotschi seine sechste Olympia-Medaille an.