Cologna, Kindschi und Van der Graaff überstehen Qualifikation

Die drei Schweizer Dario Cologna, Jöri Kindschi und Laurien van der Graaff haben im Sprint über 1,8 km die Qualifikation überstanden. Ausgeschieden sind hingegen Roman Schaad und Jovian Hediger.

Dario Cologna überstand die Qualifikation ohne Probleme. Der Olympiasieger im Skiathlon, der den 13. Platz belegte, büsste auf dem weichen Schnee 6,68 Sekunden auf die Bestzeit des Norwegers Ola Vigen Hattestad ein.

Ebenfalls im Viertelfinal steht Jöri Kindschi, der sich das Weiterkommen mit 8,54 Sekunden Rückstand und Rang 23 sicherte. Ausgeschieden sind hingegen Roman Schaad, der in einer Abfahrt stürzte und hart gegen die Abschrankung prallte, und Jovian Hediger (47.).

Van der Graaff auf Rang 20

Bei den Frauen schaffte Medaillen-Hoffnung Laurien van der Graaff den Viertelfinal-Einzug ebenfalls deutlich. Die 26-jährige Bündnerin, die noch nicht ihre beste Leistung abrufen konnte, beendete die Qualifikation mit 5,77 Sekunden Rückstand an 20. Stelle.

Die Bestzeit lief die Norwegerin Maiken Caspersen Falla. Auch die weiteren Favoritinnen, unter ihnen Kikkan Randall (USA) und Skiathlon-Siegerin Marit Björgen (No), schafften es geschlossen in die Viertelfinals.