Diplom für Meyer/Mayer - Bob-Gold an Kanada

Die Schweizer Bob-Pilotinnen Fabienne Meyer/Tanja Mayer haben in Sotschi den 8. Schlussrang belegt und somit ein olympisches Diplom geholt. Gold ging an die Kanadierinnen.

Fabienne Meyer und Tanja Mayer verdienten sich das olympische Diplom dank 2 starken Läufen zu Abschluss. Nach dem ersten Tag hatten die Schweizerinnen auf dem 10. Zwischenrang gelegen, im 3. Durchgang stiessen auf auf Platz 9 vor. Im finalen Lauf überholten sie dann noch die Russinnen und beendeten den Wettkampf auf dem 8. Schlussrang.

Grosse Freude

«Es ist riesig, dass wir uns am 2. Tag nochmals steigern konnten und das Diplom in der Tasche haben», sagte die glückliche Pilotin Meyer. Auch ihre Anschieberin freute sich über das erreichte Resultat: «Noch vor wenigen Monaten hätte ich nie daran zu glauben gewagt. Das Diplom geholt zu haben, ist eine super Sache.»

Kanada vor den Amerikanerinnen

Der Sieg ging an Kaillie Humphries mit Heather Moyse. Die Kanadierinnen schoben sich im letzten Lauf an USA 1 vorbei und siegten mit dem knappen Vorsprung von 0,10 Sekunden. Elena Meyers und Lauryn Williams, die stets in Führung gelegen hatten, musste sich nach einem fehlerhaften letzten Lauf mit Silber begnügen.

Bronze ging an USA 2 (Jamie Greubel/Aja Evans) mit einem Rückstand von genau einer Sekunde.

Williams mit Medaille an Winter- und Sommerspielen

Für Williams ist es die insgesamt 3. olympische Medaille. Die 30-Jährige Leichtathletin hat bereits an den Sommerspielen 2004 in Athen über 100 Meter Silber gewonnen und wurde 2012 in London mit der Staffel über 4 x 100 Meter Olympiasiegerin.

Rücktritt von Meyer

Für Fabienne Meyer war der Auftritt an den Olympischen Spielen in Sotschi der letzte Wettkampf in ihrer Karriere. Die 32-jährige Luzernerin gab nach dem Rennen ihren Rücktritt bekannt.