Frenzel gewinnt Nordische Kombi, Hug enttäuscht

Der Deutsche Eric Frenzel ist Sieger des ersten von zwei Einzel-Wettbewerben der Nordischen Kombination. Frenzel setzte sich vor Akito Watabe aus Japan und dem Norweger Magnus Krog durch. Tim Hug verpasste das angestrebte Diplom deutlich.

Video «Nordische Kombination: Zusammenfassung (12.02.2014)» abspielen

Zusammenfassung Nordische Kombination (12.02.2014)

0:44 min, aus Sotschi-Clip vom 12.2.2014

Tim Hug musste seine Hoffnungen auf ein olympisches Diplom bereits nach dem Springen begraben. Mit einer Weite von 91,5 m auf der Normalschanze reichte es dem Solothurner lediglich zum 38. Platz unter 46 Teilnehmern.

Trotz guter Leistung in der Loipe (10 km) vermochte Hug den Rückstand auf die Diplomränge nicht mehr wettzumachen. Der Schweizer musste sich mit dem 27. Schlussrang begnügen.

Frenzel überlegen

Frenzel ging dank einem Sprung auf 103 Meter als Führender in die Loipe. Dort liess sich der favorisierte Deutsche die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Frenzel setzte sich nach einer entscheidenden Attacke vor dem Stadion mit 6 Sekunden Vorsprung auf Akito Watabe (Jap) und 27 Sekunden vor Magnus Krog (No) durch.

Der zweite Einzel-Wettbewerb der Kombinierer mit dem Springen auf der Grossschanze findet am nächsten Dienstag statt.