Hanyu nach Kurzprogramm in Front

Eiskunstläufer Yuzuru Hanyu liegt nach einem phänomenalen Kurzprogramm in Führung. Der Japaner klassierte sich vor dem Kanadier Patrick Chan und dem Spanier Javier Fernández.

Wegen der Tragödie um Jewgeni Pluschenko, der wenige Minuten vor dem Start des Kurzprogramms Forfait erklärt hatte, rückte die fantastische Vorstellung des erst 19-jährigen Japaners etwas in den Hintergrund.

Zu Unrecht, denn der Weltranglistenerste erhielt für sein Kurzprogramm mit 101,45 Punkten als erster Athlet mehr als 100 Zähler im ersten Wettkampfteil. Er ist damit erster Anwärter auf die Goldmedaille.

Zweikampf um Gold

Noch in Reichweite befindet sich der amtierende Weltmeister Chan, der einen Rückstand von 3,93 Punkten auf Hanyu aufweist. Passiert am Freitag nichts Aussergewöhnliches, werden der Japaner und der Kanadier den Olympiasieg unter sich ausmachen.

Der drittplatzierte spanische Europameister Javier Fernández liegt bereits 10,54 Punkte hinter den beiden Überfliegern.