Norwegische Staffel sinnt auf Revanche

Unter normalen Umständen dürften die Medaillen im Staffel-Rennen über 4 x 10 km an Schweden, Norwegen und Russland gehen. Die Schweizer Staffel gehört ohne Dario Cologna nicht zu den Favoriten.

Schweden gewinnt in Vancouver die Staffel über 4 x 10 km.

Bildlegende: Schwedischer Triumph In Vancouver siegte die schwedische Staffel vor Norwegen. Keystone

Das Staffel-Rennen der Langläufer gehört zu den prestigeträchtigsten Wettkämpfen an Olympischen Winterspielen. Der Schweizer Staffel kommt in Krasnaja Poljana lediglich die Rolle des krassen Aussenseiters zu, insbesondere auch deshalb, weil Dario Cologna nach seinem Sieg über 15 km auf einen Einsatz verzichtet.

Die Schweizer Langläufer nehmen die Staffel mit Curdin Perl als Startläufer in Angriff. Den zweiten Abschnitt in der klassischen Technik läuft Jonas Baumann, der am Freitag mit Rang 24 überzeugen konnte. Remo Fischer und Schlussläufer Toni Livers absolvieren die zweite Hälfte im Skating-Stil.

Erstes Olympia-Gold seit 12 Jahren?

Zu den Favoriten über 4x10 km zählen andere Nationen - Norwegen, Schweden und Russland dürften die Podestplätze einmal mehr unter sich ausmachen. Besonders die Norweger sinnen im Laura Center auf Revanche: Zwar ist die Langlauf-Nation Nummer 1 an Weltmeisterschaften seit 13 Jahren ungeschlagen, an Olympischen Spielen hingegen standen die Norweger seit 2002 nicht mehr zuoberst auf dem Podest.

Video «Ski nordisch WM: Langlauf Männer-Staffel («sportaktuell»)» abspielen

Ski nordisch WM 2013: Langlauf Männer-Staffel («sportaktuell»)

2:39 min, vom 1.3.2013

2006 in Turin ging Norwegen ganz leer aus (Rang 5), vor vier Jahren in Vancouver mussten sich die goldverwöhnten norwegischen Staffel-Läufer Erzrivale Schweden geschlagen geben.

Russischer Coup vor Heimpublikum?

Am Sonntag nimmt die norwegische Staffel um Petter Northug einen neuen Anlauf, ihrem Land die erste olympische Goldmedaille seit 12 Jahren zu bescheren. Zu beachten dürften neben Erzrivale Schweden aber auch die Russen sein, die an den Weltmeisterschaften vor einem Jahr Bornze geholt haben und im Laura Center vor heimischem Publikum durchaus Chancen haben, zur grossen Überraschung zu werden.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die 4 x 10 km Staffel der Männer am Sonntag ab 10:55 Uhr live auf SRF zwei oder im Sotschi Player.