Österreich bezwingt Norwegen

Im Aussenseiter-Duell der Gruppe B hat die österreichische Eishockey-Nati Norwegen mit 3:1 besiegt. Damit sicherten sich die Österreicher Rang 3 und eine bessere Ausgangslage für die Viertelfinal-Qualifikation.

Video «Eishockey, Highlights Österreich-Norwegen (16.02.14)» abspielen

Eishockey, Highlights Österreich-Norwegen (16.02.14)

1:42 min, aus Sotschi-Clip vom 16.2.2014

Nach einem frühen 0:2-Rückstand im ersten Drittel konnten die Norweger bei Spielhälfte durch Per-Age Skroder den Anschlusstreffer erzielen. Die Skandinavier drückten danach auf den Ausgleich, scheiterten aber immer wieder an Mathias Lange. Der österreichische Schlussmann parierte insgesamt 34 Schüsse.

Von Rang 3 in die Viertelfinal-Quali

Österreich, bei denen Lausannes Oliver Setzinger, Luganos Stefan Ulmer und Biels Raphael Herburger im Einsatz standen, konnte den knappen Vorsprung über die Runden bringen. Mehr noch: Star-Stürmer Michael Grabner (New York Islanders) markierte kurz vor Schluss mit seinem 2. Treffer gar das 3:1.

Damit sicherte sich das Team von Assistenz-Coach Christian Weber den 3. Rang der Gruppe B und eine bessere Ausgangslage für die bevorstehende Viertelfinal-Qualifikation.