Russland und USA starten mit Siegen

Gastgeber Russland und die USA sind mit Siegen ins olympische Eishockey-Turnier gestartet. Die Amerikaner vermochten dabei gegen die Slowakei deutlich mehr zu überzeugen als die Russen gegen Slowenien.

Video «Eishockey: Russland startet gegen Slowenien ins Turnier» abspielen

Eishockey: Zusammenfassung Russland-Slowenien

3:45 min, aus sotschi aktuell vom 13.2.2014

Keine Überraschungen beim Auftakt der Gruppe A ins olympische Eishockey-Turnier: Die Favoriten Russland und die USA setzten sich klar durch. Russland musste gegen den krassen Aussenseiter Slowenien aber hart kämpfen, ehe der 5:2-Erfolg feststand.

Nach 40 Minuten führte das russische Starensemble nur 3:2. Alexander Owetschkin und Jewgeni Malkin brachten die Russen früh 2:0 in Führung, Slowenien liess aber auch nach dem 3:1 durch Ilja Kowaltschuk nicht locker.

Erst im letzten Drittel war der Widerstand des Aussenseiters gebrochen und Waleri Nichuschkin sowie Anton Below brachten den Sieg doch relativ ungefährdet nach Hause.

USA-Gala gegen die Slowakei

Ungleich überzeugender startete die USA ins Turnier. Die Amerikaner besiegten die Slowakei gleich mit 7:1. Das Schlussresultat stand bereits nach 35 Minuten fest. Bei den USA konnte sich Paul Stastny als Doppeltorschütze feiern lassen.

Video «Highlights USA-Slowakei (unkommentiert, 13.02.14)» abspielen

Highlights USA-Slowakei (unkommentiert, 13.02.14)

1:26 min, aus Sotschi-Clip vom 13.2.2014

Erfolgreich waren auch während des Lockouts in der Schweiz engagierte Spieler: Dustin Brown (ZSC Lions) erzielte ein Tor, Patrick Kane (Biel) gab zweimal, Max Pacioretty (Ambri) einmal einen entscheidenden Pass. Am Samstag kommt es in der Gruppe A zum «Giganten-Duell» zwischen Gastgeber Russland und den USA.